27. Juni 2019 / 09:03 Uhr

England-Legende Wayne Rooney mit Traumtor aus der eigenen Hälfte

England-Legende Wayne Rooney mit Traumtor aus der eigenen Hälfte

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wayne Rooney erzielt ein Traumtor aus der eigenen Hälfte.
Wayne Rooney erzielt ein Traumtor aus der eigenen Hälfte. © imago images / Icon SMI / Twitter
Anzeige

Was für ein Treffer! Wayne Rooney zieht aus der eigenen Hälfte einfach mal ab und trifft in de gegnerischen Kasten. Es ist das entscheidende Tor im Duell zwischen seinem Klub D.C. United und Orlando City in der MLS.

Anzeige
Anzeige

Mit einem Tor aus 64 Metern hat Fußballprofi Wayne Rooney die Fans von D.C. United begeistert und seinem Klub in der Major League Soccer nach langer Durststrecke wieder einen Sieg beschert. Der ehemalige englische Nationalspieler in Washington für die Mannschaft aus der US-Hauptstadt in der 10. Minute zum 1:0 (1:0) gegen Orlando City.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der 33 Jahre alte Engländer schaltete nach einem Abspielfehler der Gäste sofort: Rooney sah, dass Orlandos Keeper Brian Rowe viel zu weit vor dem Tor stand, weil seine Mannschaft kurz zuvor noch in Ballbesitz war. Rund fünf Meter vor der Mittellinie zog der Kapitän ab - und der Ball segelte über den verdutzten Rowe ins Netz.

15 ehemalige England-Stars und was aus ihnen geworden ist

Three Lions on the shirt... Wie bei jedem Turnier gehen die Engländer wieder als Mitfavoriten in die WM. Zahlreiche Tragödien und einige Erfolge prägen die Geschichte der englischen Nationalmannschaft - und zahlreiche bekannte Spieler. Wir haben 15 der größten England-Stars unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! Zur Galerie
"Three Lions on the shirt..." Wie bei jedem Turnier gehen die Engländer wieder als Mitfavoriten in die WM. Zahlreiche Tragödien und einige Erfolge prägen die Geschichte der englischen Nationalmannschaft - und zahlreiche bekannte Spieler. Wir haben 15 der größten England-Stars unter die Lupe genommen und uns gefragt: Was machen sie eigentlich heute? Das Ergebnis findet ihr in der Galerie - klickt euch durch! ©

Nach fünf Spielen ohne Sieg konnte D.C. United wieder jubeln. Der Hauptstadtclub liegt mit nunmehr 30 Punkten auf Platz drei der Eastern Conference.