30. Oktober 2020 / 17:36 Uhr

England trauert um 66er-Weltmeister: Nobby Stiles im Alter von 78 Jahren gestorben 

England trauert um 66er-Weltmeister: Nobby Stiles im Alter von 78 Jahren gestorben 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nobby Stiles wurde 78 Jahre alt.
Nobby Stiles wurde 78 Jahre alt. © imago images/PA Images
Anzeige

Er wurde mit der englischen Nationalmannschaft im Jahr 1966 Weltmeister und war ein echter Publikumsliebling: Nobby Stiles ist tot. Der Ex-Nationalspieler wurde 78 Jahre alt.

Anzeige

Der englische Fußball trauert um eine Legende: Norbert "Nobby" Stiles ist laut Mitteilung seiner Familie vom Freitag nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren gestorben. Stiles, der als robuster und furchtloser Mittelfeldspieler galt, gewann 1966 im legendären WM-Finale im Wembley-Stadion gegen Deutschland die Fußball-Weltmeisterschaft. Stiles hatte erst kürzlich eine Krebserkrankung überstanden und litt an Demenz.

Anzeige

Stiles galt als Sonderfall im damaligen Fußball, weil er sehr klein war (1,68 Meter), was zu seiner aktiven Zeit eigentlich abgelehnt wurde und einen Zahnsersatz trug - nachdem in einem Spiel seine Zähne zu Schaden gekommen waren. Zudem war er stark kurzsichtig, trug auf dem Feld Kontaktlinsen und daneben eine Brille mit großen Gläsern. Dennoch wurde er Weltmeister 1966 mit der englischen Nationalelf und machte sich als beinharter defensiver Mittelfeldspieler einen Namen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für Manchester United kickte er schon im Nachwuchs und spielte für die Profis 311-mal. Später lief er auch für Middlesborough und Preston North End auf. In England räumte er alle Titel ab: Englischer Meister (1965 und 67), FA Cup (1963), Community Shield (1965 und 67) und Europapokal der Landesmeister (1968).