26. Mai 2017 / 19:41 Uhr

Entscheidungen in Aue: Tedesco bleibt - Samson und Breitkreuz gehen

Entscheidungen in Aue: Tedesco bleibt - Samson und Breitkreuz gehen

dpa
Aue holt wichtigen Heimsieg bei Tedesco-Debüt (11) (dpa)
Bleibt auch nach dem erfolgreichen Klassenerhalt im Erzgebirge: Coach Domenico Tedesco. © dpa
Anzeige

Der FC Erzgebirge Aue treibt nach dem Klassenverbleib die Personalplanungen für die neue Zweitliga-Saison voran. 

Aue. Beim Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue gehen nach dem Klassenverbleib die Personalplanungen voran. Trainer Domenico Tedesco soll seinen bis 30. Juni 2018 laufenden Vertrag erfüllen und in Aue bleiben. «Es gibt da keine Frage für mich, wenn ich sehe, mit welcher Intensität er die Planungen vorantreibt. Wir freuen uns auf die Vorbereitung. Alles andere ist kein Thema», sagte Präsident Helge Leonhardt der Deutschen Presse-Agentur am Freitag.

Anzeige

Tedesco gilt als wesentlicher Faktor für den Klassenverbleib, ist bei Mannschaft und Fans sehr beliebt. Zuletzt gab es verschiedene Medienberichte, wonach Erstligist Bayer Leverkusen Interesse an Tedesco hat.

Breitkreuz und Samson gehen, Hochscheidt kehrt zurück

Als Abgang stehen derweil Steve Breitkreuz und Louis Samson fest. Beide haben ihre auslaufenden Verträge nicht verlängert und werden mit Eintracht Braunschweig in Verbindung gebracht. Nach dpa-Informationen wird der Wechsel nach der Bundesliga-Relegation, in der Braunschweig gegen den VfL Wolfsburg spielt, bekannt gegeben.
Derweil wird Jan Hochscheidt aus Braunschweig zurück nach Aue kommen, wie die «Chemnitzer Morgenpost» berichtete. Hochscheidt spielte von 2008 bis 2013 im Erzgebirge, ehe er nach Niedersachsen wechselte.

Aue bindet auch Torwart-Trio weiter an den Verein

Weiterhin wird Aue mit dem Torwart-Trio Martin Männel, Robert Jendrusch und Daniel Haas in die kommende Spielzeit gehen. Haas verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um ein Jahr bis 30. Juni 2018 verlängert. Mario Seidel wird den Verein dagegen verlassen.