04. Oktober 2020 / 19:26 Uhr

„Er war zwei Meter im Abseits“: VfL Bückeburg II kommt ohne Punkte vom VfL Münchehagen wieder

„Er war zwei Meter im Abseits“: VfL Bückeburg II kommt ohne Punkte vom VfL Münchehagen wieder

Jörg Bressem
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Symbolbild.
Symbolbild © Sportbuzzer
Anzeige

In der Fußball-Bezirksliga hat der VfL Bückeburg II beim VfL Münchehagen verloren. Co-Trainer Pascal Könemann haderte dabei vor allem mit einer Entscheidung.

Anzeige

Der VfL Bückeburg II muss sich Gedanken machen. Er verlor beim schwächer eingestuften VfL Münchehagen mit 2:4. „Der Gegner war nicht viel besser als wir“, meinte VfL-Co-Trainer Pascal Könemann hinterher. „Vier Gegentore sind aber einfach zu viel.“

Anzeige

Die ersten beiden kassierte die VfL-Zweite in der ersten Halbzeit, in der Münchehagen meist auf Konter spielte. Eren Aydin erzielte nach einem Freistoß das 1:0 der Platzherren (6.). Björn Lindemann baute die Führung mit einem 18-Meter-Schuss auf 2:0 aus (37.). Zwischendurch war der VfL Bückeburg besser ins Spiel gekommen, hatte durch Pascal Könemann sogar einen Pfostentreffer.

Mehr zum Schaumburger Sport

Wichtig war die Szene in der 52. Minute, als Lindemann allein auf VfL-Torwart Sören Raschke zuging und auf 3:0 erhöhte. „Er war zwei Meter im Abseits“, war sich Könemann sicher. Als Maurice Matz in der 72. Minute für die Gäste auf 1:3 verkürzte, kam Hoffnung auf. Die machte Faruk Barbaros mit dem 4:1 der Gastgeber in der 77. Minute aber zunichte, als ihm der Ball schön in die Gasse geschoben wurde. Der 2:4-Anschlusstreffer von Dennis Peter in der 86. Minute kam zu spät.

VfL II: Sören Raschke, Peter, Jan-Eike Raschke, Pascal Könemann, Schmalkoch, Battaglia, Buchwald, Benecke (60. Rohrbach) Müller (83. Brinkmann), Wartmann (46. Sydow), Matz.