03. Februar 2022 / 09:02 Uhr

Erfahrung für das Mittelfeld: FC Eilenburg verpflichtet Ex-Lok-Kicker Georgi

Erfahrung für das Mittelfeld: FC Eilenburg verpflichtet Ex-Lok-Kicker Georgi

Johannes David
Leipziger Volkszeitung
Eilenburg-Neuzugang Maik Georgi hat schon einige Stationen hinter sich.
Eilenburg-Neuzugang Maik Georgi hat schon einige Stationen hinter sich. © André Kempner
Anzeige

Der FC Eilenburg hat sich im Mittelfeld noch einmal verstärkt. Maik Georgi wechselt an die Mulde und bringt eine beeindruckende Vita mit sich. Der 33-Jährige hat mehr als 200 Regionalliga-Spiele absolviert und war unter anderem bei Lok Leipzig und dem 1. FC Magdeburg aktiv. Zuletzt kickte der Routinier für den VfB Zwenkau.

Eilenburg. Er wurde gehütet wie ein Staatsgeheimnis. Mehrere Tage nach dem Ende der Transferfrist ließen die Verantwortlichen des FC Eilenburg dann endlich die Katze aus dem Sack und verkündeten die Verpflichtung von Maik Georgi. Der inzwischen 33-jährige Mittelfeldmann kickte zuletzt in der Landesklasse für den VfB Zwenkau, kann aber auf eine beeindruckende fußballerische Vita zurückblicken.

Anzeige

Mit insgesamt mehr als 200 Regionalliga-Spielen auf den schmalen Schultern bringt der Routinier die so wichtige Erfahrung zum abstiegskämpfenden FCE. Er schnürte unter anderem für Lok Leipzig, Wacker Nordhausen und den 1. FC Magdeburg die Töppen. In der Jugend lief er für Erzgebirge Aue und den FSV Zwickau auf. „Maik ist ein gestandener Spieler und in der Region kein Unbekannter“, sagt FCE-Sportdirektor Stephan Hofmann über das nun gelüftete Staatsgeheimnis.