19. Februar 2019 / 21:47 Uhr

Erfolg im Nachholspiel: Wollschläger und Rinow treffen für Hansa Rostocks U 17

Erfolg im Nachholspiel: Wollschläger und Rinow treffen für Hansa Rostocks U 17

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Luca Wollschläger (blaues Trikot), hier in einer früheren Partie, erzielte das 1:0 für die U 17 des FC Hansa gegen Union Berlin II.
Luca Wollschläger (blaues Trikot), hier in einer früheren Partie, erzielte das 1:0 für die U 17 des FC Hansa gegen Union Berlin II. © Danilo Thienelt
Anzeige

Die Elf von Trainer Kevin Rodewald ist mit einem 2:0-Erfolg über den 1. FC Union Berlin II in die Punktspielserie gestartet. Hansa Rostock wackelt kurz nach der Pause.

Anzeige

Mit einem Erfolgserlebnis ist die U 17 des FC Hansa Rostock in die restliche Spielzeit der B-Junioren-Regionalliga Nordost gestartet. Die Ostseestädter besiegten am Sonntag den 1. FC Union Berlin II (12. Platz/8 Punkte) im Nachholspiel mit 2:0 (1:0). Für die Rostocker Treffer auf dem eigenen Kunstrasen an der Trotzenburger Straße sorgten Luca Wollschläger (29.) und Jonas John Rinow (63.).

Die Hanseaten dominierten das Geschehen im ersten Durchgang. Trainer Kevin Rodewald sah es als positiv an, dass sich seine Schützlinge vor allem im Erarbeiten von Torchancen verbessert zeigten, als noch vor der Winterpause. „Aber leider haben wir viel zu wenig daraus gemacht“, wird der Übungsleiter auf der Internetseite des FC Hansa zitiert. Die 1:0-Führung zur Pause durch Wollschläger stand keinesfalls auf sicheren Beinen.

Mehr vom FC Hansa Rostock

Wie von Rodewald erwartet, kamen die Berliner mit viel Mumm aus der Kabine. Die Rostocker verloren ein wenig den Spielfaden und wirkten etwas nervös. „Aber es war eine weitere gute Erfahrung, an der wir wachsen werden", sagte Rodewald. Erst das 2:0 durch Rinow (63.) gab den Hausherren die nötige Sicherheit das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Mit dem Auftakt in das neue Jahr kann der Koggen-Nachwuchs dennoch durchaus zufrieden sein.

In der Tabelle rückte der FC Hansa (jetzt 26 Punkte) auf den siebten Rang vor. Der Rückstand zu Platz zwei, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt und vom Halleschen FC (34) eingenommen wird, beträgt acht Zähler. Am kommenden Sonnabend werden die Rostocker um 13 Uhr beim HFC zu Gast sein.