13. November 2018 / 14:26 Uhr

Erfolgsserie gerissen: Bemerode verliert in Ramlingen

Erfolgsserie gerissen: Bemerode verliert in Ramlingen

Sven Just
SPORTBUZZER-Nutzer
Paul Götting (re.) USER-BEITRAG
Paul Götting (re.) © Sven Just
Anzeige

Nach acht Spielen ohne Niederlage musste sich Bemerode bei dm SV Ramlingen-Ehlershausen mit 1:3 geschlagen geben.

Anzeige
Anzeige

Im Duell gegen den Tabellennachbarn kamen die "Bemeroder Jungs" von Beginn an nicht richtig in die Partie und hatten durch ungenaue oder schlecht weitergeleitete Bälle vor allem im Spiel nach vorne ungewohnte Probleme. Aber auch im Defensivverhalten offenbarten sich alte Nachlässigkeiten, die direkt bestraft wurden. Dabei nutzen die an diesem Tag entschlosseneren Ramlinger die entstandene Unordnung nach einem Eckball und vollendenden den zunächst geklärten Ball aus der zweiten Reihe zum 0:1 (25. Minute). Auf der anderen Seite schaffte es der TSV nur einmal sich sehenswert über die rechte Seite durchzuspielen, wobei der letzte Pass wiederum etwas zu lang für den am langen Pfosten einschussbereiten Paul Götting geriet. Besser machte es hingegen abermals der Gastgeber: Fast im direkten Gegenzug kamen die Ramlinger ungehindert zum Flanken und erhöhten nach Kopfballverlängerung und anschließender fehlender Zuteilung im Bemeroder Zentrum auf 2:0 (45. Minute).

Trotz guter Vorsätze veränderte sich dieses Bild auch nach dem Seitenwechsel nicht: Bereits in der 47. Minute genügte wieder ein Eckball, der nicht konsequent genug aus der Gefahrenzone geklärt wurde und der entsprechende Nachschuss zum vorentscheidenden 0:3. Anschließend warf der TSV noch einmal alles nach vorne und es gelang zumindest etwas Ergebniskosmetik zu betreiben. So verwertete der eingewechselte Leo Bült eine flache Hereingabe von Garvin Mulamba in der 73. Minute zum 1:3. Am Spielausgang sollte der Treffer aber nichts mehr ändern, da man auch in der Folgezeit insgesamt zu harmlos im letzten Drittel agierte. Vielmehr hatte man Glück, dass Ramlingen die eigenen Konter nicht mit voller Konzentration ausspielte und keine weiteren Tore erzielte. Unterm Strich also eine verdiente Niederlage, da der TSV nicht an die Form und Einsatzbereitschaft der letzten Wochen anknüpfen konnte. 

Dies wird sich hoffentlich wieder ändern, wenn die "Bemeroder Jungs" am kommenden Sonntag auf dem heimischen Kunstrasen auf den bisher stark aufspielenden SV Arnum treffen (Anpfiff 15:15h). Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Zuschauer!

ANZEIGE: 50% auf Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt