31. Januar 2020 / 22:01 Uhr

SV Babelsberg 03 erklärt Transfer von Daniel Frahn: "Keine Nähe zu rechtem Gedankengut"

SV Babelsberg 03 erklärt Transfer von Daniel Frahn: "Keine Nähe zu rechtem Gedankengut"

Stephan Henke
Märkische Allgemeine Zeitung
Daniel Frahn (SVB), Torjubel 0:1, Jubel, Türkiyemspor Berlin - SV Babelsberg 03, Fußball, Regionalliga Nord, Saison 2009/2010, Berlin, 27.03.2010, Foto: Jan Kuppert
Daniel Frahn kehrt zum SV Babelsberg 03 zurück. © Jan Kuppert
Anzeige

Regionalliga Nordost: Nach der überraschenden Verpflichtung von Angreifer Daniel Frahn nimmt der SV Babelsberg 03 Stellung.

Anzeige
Anzeige

Fußball-Regionalligist SV Babelsberg 03 hat am Freitagabend auch offiziell die Verpflichtung von Daniel Frahn bestätigt, nachdem der SPORTBUZZER bereits am frühen Freitagabend über den Transfer berichtet hatte. In der Vereinsmitteilung nimmt der Kiezverein auch Stellung zu dem im Umfeld des Clubs nicht unumstrittenen Transfercoups.

Horlitz: "Heißen ihn willkommen"

So heißt es in der Stellungnahme, dass sich der Verein seiner Verantwortung sehr bewusst sei und bezeichnet sich als Club, "der eine klare Haltung gegen Rechtsextremismus hat und mit seiner Kampagne „Nazis raus! aus den Stadien“ eine unmissverständliche Botschaft sendet". Frahn war am 5. August wegen seiner angeblichen Nähe zur rechten Szene beim Drittligisten Chemnitzer FC entlassen worden. Nach Güte- und Gerichtsterminen einigten sich der CFC und Frahn am vergangenen Mittwoch auf eine Auflösung des Vertrags. Somit war der Weg nach Babelsberg frei, wo er schon mittrainiert hatte.

Vom FV Turbine Potsdam bis RB Leipzig: Die Karriere von Daniel Frahn in Bildern.

Vom FV Turbine Potsdam bis RB Leipzig: Die Karriere von Daniel Frahn in Bildern Zur Galerie
Vom FV Turbine Potsdam bis RB Leipzig: Die Karriere von Daniel Frahn in Bildern ©
Anzeige

„Nach den Gesprächen mit Daniel Frahn bin ich überzeugt, dass er keine Nähe zu rechtem Gedankengut hat. Aber es besteht auch kein Zweifel daran, dass sein Agieren in Chemnitz kritisch zu hinterfragen war. Dies haben wir ausführlich getan und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir, unter Berücksichtigung aller Aspekte und seinem klaren Bekenntnis zu den Werten unseres Vereins, ihn willkommen heißen“, wird der Vorstandsvorsitzende des SVB, Archibald Horlitz, in der Stellungnahme zitiert.

Auch Frahn nimmt zu dem Wechsel Stellung. „Ich bin mit den Werten des SVB großgeworden und trage diese auch in mir.“, sagt der 32-Jährige. „Ich habe in der Vergangenheit Fehler gemacht. Ich habe Situationen, Hintergründe und Leute nicht ausreichend hinterfragt und bin somit auch meiner Rolle als Kapitän und Spieler nicht gerecht geworden. Aber ich bin kein Nazi und distanziere mich eindeutig von rechtem Gedankengut und Menschen mit dieser politischen Einstellung. Mit meiner Rückkehr zum SVB will ich mich nicht reinwaschen. Ich bin hier, weil ich meinen Heimatverein in einer sportlich schwierigen Situation sehe, helfen möchte und weil mich diese sportliche Herausforderung reizt.“

Mehr zu Daniel Frahn

Die Stellungnahme des Vereins schließt mit den Worten: "Der SV Babelsberg 03 hat sich bereits in der Vergangenheit für zweite Chancen eingesetzt und bewiesen, dass er die Kraft und Fähigkeit hat, Halt und Orientierung zu geben und dass Integration durch Sport funktioniert. Auch im Fall Daniel Frahn bietet der Verein die Chance, sich nicht nur sportlich zu beweisen, sondern als Spielerpersönlichkeit glaubhaft und aufrichtig für die Werte des Vereins zu stehen. Trainer und die gesamte Mannschaft stehen geschlossen hinter dieser Position des Vereins."

In den sozialen Netzwerken wurde der Transfer hitzig kommentiert:

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt