04. März 2020 / 16:12 Uhr

Erleichterung bei Frauen des TSV Klausdorf nach 2:0-Sieg

Erleichterung bei Frauen des TSV Klausdorf nach 2:0-Sieg

Sportbuzzer
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die TSV Klausdorf-Frauen mussten auf Tina Hild (grün) verzichten, konnten aber auf ihre Schwester Anna zurückgreifen, die sich mit einem Tor belohnte. 
Die TSV Klausdorf-Frauen mussten auf Tina Hild (grün) verzichten, konnten aber auf ihre Schwester Anna zurückgreifen, die sich mit einem Tor belohnte.  © Karsten Freese
Anzeige

Frauen-Oberliga: Dreifacher Punktgewinn bei TSVK-Frauen - Trainer Lietzau verzeiht noch einige Fehler

Große Erleichterung beim TSV Klausdorf. Nach sieben sieglosen Spielen gelang dem TSVK mit dem 2:0 (1:0)-Erfolg beim SV Neuenbrook-Rethwisch wieder ein dreifacher Punktgewinn in der Fußball-Oberliga der Frauen. Klausdorf dominierte von Beginn an und ging durch einen Schuss von Anna Hild, der von der Lattenunterkante ins Tor sprang, mit 1:0 in Führung (24.).

Anzeige
Mehr News aus der Region

„Wir hatten auch heute wieder sehr viele Chancen. Immerhin haben wir zumindest zwei Tore rausgezogen“, sagte Klausdorfs Trainer Maik Lietzau und zählte klare Möglichkeiten von Hild (11.) und Denise Jakubowski (38., 55.) auf. Pech hatte Denise Grußendorf mit einem Pfostentreffer (42.).

Erst Carina Wolfgramm (67.) sorgte nach einem langen Pass von Janne Wensien für die Vorentscheidung gegen harmlose Gastgeberinnen, die ohne klare Einschussmöglichkeit blieben. „Es war ein hochverdienter Sieg, auch wenn wir noch einige leichte Fehler gemacht haben. Die kann ich heute aber verzeihen“, war Maik Lietzau spürbar erleichtert.


Klausdorf: Pürwitz – Wensien, Rose, Ewering, Grußendorf, Weigel, Schröder, Hartmann, A. Hild, Wolfgramm, Jakubowski. Schiedsrichter: Lucks (TuRa Meldorf) – Tore: 0:1 A. Hild (29.), 0:2 Wolfgramm (67.) – Zuschauer: 53.

Die besten Torjäger in Schleswig-Holstein aus der Saison 2019/2020 (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 9. März 2020

34 Tore Zur Galerie
34 Tore ©

Klickt mal rein!