30. Dezember 2020 / 09:41 Uhr

Tore, Tore, Tore: Das Jahr von Goalgetter Erling Haaland bei Borussia Dortmund in Zahlen

Tore, Tore, Tore: Das Jahr von Goalgetter Erling Haaland bei Borussia Dortmund in Zahlen

Stefan Döring
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Unaufhaltsam: Erling Haaland stellte in seinem ersten Jahr bei Borussia Dortmund etliche Rekorde auf.
Unaufhaltsam: Erling Haaland stellte in seinem ersten Jahr bei Borussia Dortmund etliche Rekorde auf. © Getty/imago/ActionPictures/Team 2/Montage
Anzeige

Ein Jahr spielt Erling Haaland erst bei Borussia Dortmund - doch er war schon nach kurzer Zeit die Lebensversicherung des BVB. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick über die Rekorde, die der norwegische Torjäger im Jahr 2020 aufgestellt hat.

Anzeige

Noch keine zwölf Monate spielt Erling Haaland bei Borussia Dortmund - und man muss sich unweigerlich die Frage stellen, wie die Schwarz-Gelben eigentlich vor ihm klargekommen sind. Seitdem die norwegische Naturgewalt im vergangenen Winter für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB gewechselt ist, traf er in 32 Pflichtspielen 33 Mal! Seine Torejagd wurde Anfang Dezember dann jäh von einem Muskelfaserriss gestoppt.

Anzeige

Ein kleiner Dämpfer in diesem so überragenden Jahr des Erling Haaland - und alles begann mit seinem ersten Bundesliga-Einsatz am 18. Januar. Nach 55 Minuten beim FC Augsburg lag der Favorit aus Dortmund mit 1:3 zurück, Trainer Lucien Favre brachte den blonden Hünen – und sofort ging ein Ruck durch die Mannschaft. "Als Haaland reingekommen ist, hat sich das ganze Spiel verändert", erinnerte sich Jan-Aage Fjörtoft, Ex-Bundesliga-Stürmer und Haalands Landsmann, im Gespräch mit dem SPORTBUZZER. Keine drei Minuten später schoss der Neuzugang seinen ersten von drei Treffern an diesem Tag.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Der BVB hat viele gute Fußballer, die den Ball zielgenau spielen können. Dann kommt Haaland, der auf einmal Räume schafft. Man sieht nicht so oft, dass ein Spieler so schnell so viel Einfluss nehmen kann", meinte Fjörtoft. Haaland ist so ein Spieler. Er ist der Unterschiedmacher. "Einen solchen Stürmer haben sie benötigt. Das haben Erling und sein Vater erkannt", betonte Fjörtoft. Zudem zeige der Wechsel nach Dortmund, wie das Umfeld von Haaland denke. "Seine gesamte Karriere steht unter dem Stichwort Entwicklung." Und diese ist in den vergangenen zwölf Monaten überragend gewesen bei Borussia Dortmund.

In nur acht Bundesliga-Spielen blieb der 20-Jährige in diesem Kalenderjahr ohne eigenen Treffer. Dem gegenüber stehen ein Viererpack (gegen Hertha BSC), der Dreierpack gegen den FC Augsburg und fünf Doppelpacks in der Liga. Hinzu kommen drei (!) Doppelpacks in der Champions League. Diese Leistungen haben ihm zur "Golden Boy"-Auszeichnung für den besten Nachwuchsspieler Europas verholfen, die er Ende November erhielt. "Es ist ein perfektes Jahr für mich. Ich werde alles geben und nicht aufhören", sagte Haaland zuletzt. Für die Konkurrenz dürfte es einer Drohung gleichkommen. Schon beim Jahresauftakt gegen den VfL Wolfsburg könnte der Norweger wieder zum Einsatz kommen. Wie BVB-Manager Michael Zorc bestätigte, sei Haalands Reha gut verlaufen.


Die Rekorde von Haaland im Überblick

  • Drei Tore beim Bundesliga-Debüt - das gelang zuvor nur sechs weiteren Profis. Haaland brauchte allerdings nur 23 Minuten.
  • Für seine ersten sieben Bundesliga-Tore reichten sieben Torschüsse - eine Chancenverwertung von 100 Prozent. Das gab es noch nie.
  • Seine ersten sechs Tore schoss Haaland in 77 Minuten - Rekord! Den hielt davor übrigens Paco Alcacer - auch für Borussia Dortmund.
  • Noch nie traf ein Spieler in seinen ersten vier Spielen acht Mal.
  • Mit seinem Viererpack gegen Hertha BSC ist Haaland der jüngste Spieler der Bundesliga-Geschichte, dem dies gelang - mit gerade einmal sechs Schüssen.
  • Mit 20 Jahren ist er der jüngste Profi, der in der Champions League 16 Tore geschossen hat.
  • Noch nie hatte ein Spieler in zehn Champions-League-Spielen zwölf Tore erzielt.
  • Haaland ist der erste Spieler von Borussia Dortmund, der in seinem ersten Spiel in Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League traf.
  • Noch nie hat ein Spieler in seinen ersten 22 Bundesliga-Spielen 23 Tore erzielt.
  • Haaland traf im Schitt alle 74,5 Minuten. Das ist Bestwert für Spieler, die mindestens zehn Tore erzielten.