28. Februar 2020 / 09:24 Uhr

Spanier berichten: Real Madrid wendet sich an BVB wegen Transfer von Erling Haaland

Spanier berichten: Real Madrid wendet sich an BVB wegen Transfer von Erling Haaland

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Star Erling Haaland soll bei Real Madrid im Fokus stehen.
BVB-Star Erling Haaland soll bei Real Madrid im Fokus stehen. © Getty Images
Anzeige

Erling Haaland bricht beim BVB alle Rekorde. Der 19 Jahre alte Norweger hat in acht Pflichtspielen für Borussia Dortmund bereits zwölf Tore erzielt. Doch wie lange stürmt der Torjäger noch für den BVB? Der spanische Radiosender "Radio Marca" berichtet von ersten Gesprächen zwischen Real Madrid und Dortmund.

Anzeige
Anzeige

Borussia Dortmund und Erling Haaland: Das ist eine echte Traum-Kombination. Der 19-Jährige ist seit seinem Winter-Wechsel von Red Bull Salzburg zum unverzichtbaren Stürmer-Star gereift: Zwölf Tore in acht Pflichtspielen sprechen eine deutliche Sprache. Im Transfer-Kampf um Haaland setzte sich der BVB in der Winterpause unter anderem gegen Juventus Turin und Manchester United durch. Wie Radio Marca berichtet, soll es nun einen weiteren Bewunderer des Norwegers geben: Real Madrid. So soll es bereits erste Gespräche mit den Dortmundern über einen zukünftigen Wechsel des Angreifers gegeben haben.

Mehr vom SPORTBUZZER

Irre Gerüchte um das BVB-Wunderkind! Dass Haaland, der erst seit Anfang des Jahres Teil des BVB-Teams ist, Dortmund sofort wieder verlässt, darf aber komplett ausgeschlossen werden. Der BVB-Vertrag des norwegischen Nationalspielers läuft noch bis 2024. In diesem soll laut Sport Bild eine Ausstiegsklausel von 75 Millionen Euro verankert worden sein - die allerdings wohl erst in zwei Jahren aktiviert wird. Demnach dürften die von Radio Marca beschriebenen Gespräche wohl nur der Information gedient haben. Das Verhältnis zwischen dem BVB und Real Madrid gilt als freundschaftlich.

Entdecker, Rekorde, Yoga: BVB-Star Erling Haaland von A bis Z

Erling Haaland mischt die Fußball-Welt auf und trifft für den BVB am laufenden Band. Der <b>SPORT</b>BUZZER stellt den jungen Norweger näher vor – von A wie Ausstiegsklausel über L wie Leeds bis Z wie Zorc! Zur Galerie
Erling Haaland mischt die Fußball-Welt auf und trifft für den BVB am laufenden Band. Der SPORTBUZZER stellt den jungen Norweger näher vor – von A wie Ausstiegsklausel über L wie Leeds bis Z wie Zorc! ©
Anzeige

Real Madrid hat Sturm-Problem

Real, aktuell Tabellenzweiter in der spanischen Liga, droht in der Zukunft ein Sturm-Problem. Top-Angreifer Karim Benzema ist bereits 32 Jahre alt und der ehemalige Frankfurter Luka Jovic kommt aktuell nicht in Form. Den Abgang von Superstar Cristiano Ronaldo im Sommer 2018 zu Juventus Turin konnten die Königlichen nicht kompensieren.

Dagegen hat der BVB mit Haaland einen echten Glücksgriff gelandet. Für die fixe Ablöse von 20 Millionen Euro sicherte sich Dortmund die Dienste des Stürmers. "Er ist eine Naturgewalt", befand Dortmund-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Selbst Paris-Coach Thomas Tuchel machte aus seiner Wertschätzung für den Sturm-Riesen keinen Hehl: "Er ist ein Tier, natürlich." Sein *Entdecker Christoph Freund* bezeichnete Haaland jüngst im SPORTBUZZER-Interview schlicht als "Phänomen".

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt