24. Januar 2020 / 23:27 Uhr

Roman Bürki nach zweiter BVB-Gala von Erling Haaland: "Schade, dass er schon nachlässt..."

Roman Bürki nach zweiter BVB-Gala von Erling Haaland: "Schade, dass er schon nachlässt..."

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Keeper Roman Bürki (links) spricht über den Doppelpack von Erling Haaland.
BVB-Keeper Roman Bürki (links) spricht über den Doppelpack von Erling Haaland. © Getty/Montage
Anzeige

Ganz Dortmund scheint bereits verliebt in Erling Haaland. BVB-Torhüter Roman Bürki scherzt nach dem Sieg gegen den 1. FC Köln über den neuen Star - um ihn dann zu loben. Auch Marco Reus und Lucien Favre schwärmen.

Anzeige

In diesem kleinen Spott steckte tiefer Respekt. "Es ist sehr schade, dass er schon nachlässt. Drei Tore, zwei Tore - ich hoffe nicht, dass es beim nächsten Mal nur eins ist", meinte BVB-Keeper Roman Bürki nach dem 5:1 gegen den 1. FC Köln mit Blick auf den neuen Dortmunder Superstar Erling Haaland und freute sich kurz über diesen kleinen Scherz. Dann sagte der Schweizer, was er wirklich über seinen Kollegen denkt: "Er ist ein Top-Junge, der hart arbeitet." Mit seiner Mimik ließ Bürki keinen Zweifel daran, wie sehr er sich über den Winter-Zugang aus Salzburg freut. Die Borussia hat wieder eine echte Tor-Maschine.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für seinen Dreierpack in der Vorwoche beim FC Augsburg, wo Haaland aus einem 1:3 fast im Alleingang ein 5:3 gemacht hatte, benötigte der 19-Jährige 34 Minuten Einsatzzeit. Gegen die Kölner stand er nun 25 Minuten auf dem Platz und steuerte die letzten beiden Tore zum souveränen Sieg bei. "Das ist natürlich wunderbar für ihn. Zwei Spiele, fünf Tore. Es gibt schlimmere Einstände", meinte BVB-Kapitän Marco Reus. Trainer Lucien Favre, der von mancher Seite für den Verzicht auf Haaland in der Startelf am Freitag kritisiert worden war, meinte: "Er will immer gewinnen. Es ist fantastisch, so einen Spieler in seiner Mannschaft zu haben."

BVB in Noten: Die Einzelkritik zum 4:1-Sieg gegen den 1. FC Köln

Borussia Dortmund jubelte über einen Sieg gegen den 1. FC Köln. Zur Galerie
Borussia Dortmund jubelte über einen Sieg gegen den 1. FC Köln. ©

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2019/20

Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. Zur Galerie
Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. ©

Der Coach will sein Juwel behutsam aufbauen. So erklärte er vor der Partie gegen die Kölner: "Er hat fast den ganze Dezember nicht trainiert und auch nur im Trainingslager einen Teil der Einheiten absolviert. Daher müssen wir aufpassen. Aber es ist klar, dass er nicht weit von der Startelf entfernt ist. Wir haben einen Plan mit ihm." Bislang geht dieser mehr als auf...