16. Februar 2020 / 22:28 Uhr

Ex-Trainer Jesse Marsch über BVB-Star: Erling Haaland kann der Beste der Welt werden

Ex-Trainer Jesse Marsch über BVB-Star: Erling Haaland kann der Beste der Welt werden

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Erling Haaland hat aus Sicht seines Ex-Trainers Jesse Marsch (l.) das Potenzial, der beste Spieler der Welt zu werden.
Erling Haaland hat aus Sicht seines Ex-Trainers Jesse Marsch (l.) das Potenzial, der beste Spieler der Welt zu werden. © imago images/Chai v.d. Laage/Getty
Anzeige

Für Borussia Dortmund erzielt Stürmer Erling Haaland Tore wie am Fließband. Sein Transfer von Red Bull Salzburg zum BVB hat sich für den Bundesliga-Klub mehr als bezahlt gemacht. Aus Sicht seines ehemaligen Trainers Jesse Marsch kann der Norweger in die Riege der weltbesten Spieler vorstoßen.

Anzeige
Anzeige

Erling Haaland ist ein Phänomen. Am Freitag erzielte der erst 19-Jährige seinen achten Treffer im fünften Bundesliga-Einsatz für Borussia Dortmund. Das ist zuvor noch keinem Spieler in der Bundesliga-Geschichte gelungen. Sein Transfer für die fixe Ablöse von 20 Millionen Euro von Österreich-Meister Red Bull Salzburg in diesem Winter hat sich für den BVB schon mehr als ausgezahlt. Haaland ist die Tor-Lebensversicherung der Schwarz-Gelben, kann Treffer quasi aus dem Nichts erzielen. Salzburg-Trainer Jesse Marsch hat das norwegische Wunderkind in der TV-Sendung Sky90 nun überschwänglich gelobt. "Er hat so viel Talent. Er ist ein super Junge und hat eine super Mentalität", sagte der US-Amerikaner.

Mehr vom SPORTBUZZER

Mit Haaland als Stoßstürmer war Red Bull Salzburg das Überraschungsteam der Hinrunde, brachte in der Champions League sogar den Titelverteidiger FC Liverpool in Bedrängnis und hätte fast für einen vorzeitigen K.o. des Klopp-Teams gesorgt. Am Ende sprang "nur" ein Platz in der Europa League heraus, wo RB nun im Sechzehntelfinale auf Eintracht Frankfurt trifft. Haaland steuerte international acht Tore in sechs Partien bei - und spielte sich so ins Transfer-Schaufenster. Im Winter stach der BVB unter anderem Manchester United im Kampf im den norwegischen Nationalspieler aus.

Internationale Pressestimmen zum BVB-Debüt von Erling Haaland

BVB-Stürmer Erling Haaland hat die internationale Presse mit seinem Dreierpack gegen den FC Augsburg verzückt. Zur Galerie
BVB-Stürmer Erling Haaland hat die internationale Presse mit seinem Dreierpack gegen den FC Augsburg verzückt. ©
Anzeige

Ex-Trainer Jesse Marsch: Deshalb kann Haaland der Beste der Welt werden

Marsch gerät jetzt immer noch ins Schwärmen, wenn er von Haaland spricht: "Er kann mit jeder Art und Weise des Fußballs viele Tore machen. Er ist unglaublich stark. Er hat die Technik, die Schnelligkeit", lobte der ehemalige Co-Trainer von Ralf Rangnick bei RB Leipzig, der seit diesem Jahr den Schwester-Klub in Österreich betreut. All das sind Attribute, die Superstars wie Neymar, Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo auch besitzen, die als beste Fußballer der Welt gelten. Angesprochen darauf, ob Haaland in diese Riege vorstoßen kann, meinte Marsch: "Ich glaube ja."

Hat der BVB bald den besten Fußballer der Welt in den eigenen Reihen? Der ehemalige Haaland-Weggefährte Marsch untermauert seine These: "Was Erling besonders macht, ist die Persönlichkeit. Das ist so wichtig. Er ist unglaublich angstlos", meinte der Salzburg-Coach. "Er ist immer bereit. Die Kombination von Talent und Persönlichkeit ist alles." Haaland habe eine solche Trainings-Einstellung, dass er selbst in den Einheiten am liebsten jedes Tor erzielen möchte. "Wenn er ein Tor macht, ist er nicht zufrieden. Er will ein zweites - und dann ein drittes, viertes ...", berichtete Marsch.

Der Fußballehrer geht davon aus, dass sich Haaland noch weiterentwickeln wird - weil der BVB-Star dafür den nötigen Biss hat, aber trotzdem ruhig bleibt. "Er kann sich voll auf den Fußball konzentrieren", sagte Marsch. Den Gegnern des BVB dürfte jetzt schon Angst und Bange werden.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt