01. Februar 2020 / 18:31 Uhr

Erling Haaland nach nächster Gala im BVB-Trikot: Ich bin noch nicht bei 100 Prozent

Erling Haaland nach nächster Gala im BVB-Trikot: Ich bin noch nicht bei 100 Prozent

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der nächste Doppelpack: Erling Haaland bejubelt sein Tor zum 5:0.
Der nächste Doppelpack: Erling Haaland bejubelt sein Tor zum 5:0. © dpa
Anzeige

Nach nur drei Spielen für den BVB ist Erling Braut Haaland schon Zehnter im Ranking der Bundesliga-Torjäger. Der Norweger selbst sieht nach seinem ersten Startelf-Einsatz noch Luft nach oben.

Anzeige
Anzeige

Dieser junge Mann ist einfach unglaublich: Erling Braut Haaland hat beim Kantersieg von Borussia Dortmund gegen den 1. FC Union Berlin (5:0) erneut für einen Bundesliga-Rekord gesorgt. Nach seinem Doppelpack gegen den Aufsteiger hat der 19-jährige Norweger in seinen ersten drei Bundesliga-Spielen nun sensationelle sieben Tore geschossen und mit jedem seiner sieben Bundesliga-Torschüsse getroffen - das war zuvor noch niemandem gelungen. Längst muss der Norweger sich Vergleiche mit den ganz großen Stürmern der Liga gefallen lassen – auch mit Robert Lewandowski.

BVB-Trainer Lucien Favre hatte den Neuzugang, der bei seinen Joker-Einsätzen gegen Augsburg (5:3) und Köln (5:1) unglaubliche fünf Tore in nur 57 Minuten erzielt und damit ganz Fußball-Europa in Staunen versetzt hatte, gegen Union erstmals in die Startelf beordert - obwohl der Youngster noch nicht vollkommen fit ist. "Es war sehr hart, aber auch sehr schön", sagte der Norweger deshalb nach seinem ersten Auftritt von Beginn an sah im Sky-Interview noch Raum für Verbesserungen: "Ich muss noch fitter werden, aber das kommt, wenn man Spiele spielt."

Der BVB in Noten: Die Einzelkritik zum Gala-Sieg gegen Union Berlin

Der SPORTBUZZER liefert die BVB-Einzelkritik zum Gala-Sieg gegen Union Berlin. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER liefert die BVB-Einzelkritik zum Gala-Sieg gegen Union Berlin. ©

Noch nicht fit? Haaland droht der Konkurrenz

Diese Gelegenheiten wird er bekommen, denn es scheint kaum vorstellbar, dass der Torjäger in den nächsten Spielen im DFB-Pokal gegen Werder Bremen (Dienstag, 20.45 Uhr) und am kommenden Samstag in der Bundesliga bei Bayer Leverkusen (Samstag, 18.30 Uhr) wieder auf die Bank gesetzt wird.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Norweger, bei dem in der Bundesliga bisher jeder Schuss ein Treffer war, droht der Konkurrenz sogar noch - denn bei der Fitness sieht Haaland offenkundig selbst noch Nachholbedarf. "Das ist korrekt", antwortete er auf die Frage, ob er noch nicht bei 100 Prozent sei. Gegen Ende seiner Zeit bei Red Bull Salzburg hatte der Mittelstürmer einige Spiele mit Knieproblemen und einer Verletzung an der Bauchmuskulatur verpasst.

Die reinen Zahlen sind einfach nur erstaunlich. Seine sieben Saisontore hieven Haaland im Torjäger-Ranking auf eine Ebene mit Serge Gnabry, Goncalo Paciencia, Alassane Plea, Milot Rashica, Kevin Volland, Suat Serdar, Marcel Sabitzer, Wout Weghorst, die allesamt ebenfalls sieben Treffer auf dem Konto haben - mit deutlich mehr Saisonspielen. Im Ranking der Goalgetter ist er schon Zehnter - das wird vermutlich nicht seine End-Platzierung sein...