13. Oktober 2021 / 13:52 Uhr

Berichte: Transfer von Erling Haaland hat höchste Priorität bei ManCity – Sebastien Haller als Ersatz zum BVB?

Berichte: Transfer von Erling Haaland hat höchste Priorität bei ManCity – Sebastien Haller als Ersatz zum BVB?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Treffen am Dienstag mit ihren Klubs in der Champions League aufeinander: Erling Haaland (BVB) und Sebastien Haller (Ajax)
Treffen am Dienstag mit ihren Klubs in der Champions League aufeinander: Erling Haaland (BVB) und Sebastien Haller (Ajax) © imago images/Revierfoto/Sven Simon (Montage)
Anzeige

Die Transfer-Gerüchte um Erling Haaland von Borussia Dortmund reißen nicht ab. Laut "Times" plant Manchester City im Januar Gespräche mit dessen Berater. Derweil soll Ex-Frankfurt-Profi Sebastien Haller ein Kandidat als potenzieller Nachfolger sein.

Manchester City lässt im Werben um Erling Haaland offenbar nicht locker. Einem Bericht der englischen Times zufolge will der Klub aus der Premier League im kommenden Jahr seine Bemühungen um Torjäger von Borussia Dortmund verstärken. Es werde erwartet, dass Haalands Berater Mino Raiola im Januar mit dem Klub von Trainer Pep Guardiola über einen Wechsel im folgenden Sommer sprechen werde.

Anzeige

Haaland sei der angestrebte Transfer mit der höchsten Priorität beim englischen Meister. Der Vertrag es Norwegers beim Revierklub läuft noch bis 30. Juni 2024, Berichten zufolge soll es eine Ausstiegsklausel für den Norweger geben. Diese soll zwischen 75 und 100 Millionen Euro hoch sein.

Aus England gilt auch Manchesters Stadtrivale United als möglicher Konkurrent im Buhlen um den 21-Jährigen, zudem sollen von den europäischen Spitzenklubs unter anderen Real Madrid und Paris Saint-Germain interessiert sein.

"Es ist noch nicht entschieden, ob er im Sommer wirklich geht", hatte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vor gut zwei Wochen über Haaland gesagt. Zuvor hatte er aber bereits zugegeben, dass es schwer werde, den Stürmer über die Saison hinaus beim BVB zu halten.

Sebastien Haller als Haaland-Ersatz?

Derweil hat die Sport Bild bereits einen möglichen Ersatz-Kandidaten für Haaland ins Spiel gebracht. Demnach soll der BVB Sebastien Haller im Blick haben. Der frühere Bundesliga-Profi von Eintracht Frankfurt spielt seit Januar bei Ajax Amsterdam und hat dort seine Qualitäten als Torjäger mit 23 Toren in 34 Spielen unter Beweis gestellt. Am kommenden Dienstag können sich die Dortmunder Verantwortlichen im direkten Duell in der Champions League (21 Uhr) ein genaueres Bild von Haller machen.

Dessen Trainer Erik ten Hag sagte angesprochen auf ein mögliches Interesse der Borussia an Haller zur Sport Bild: "Ich kenne Dortmunds Pläne nicht. Bei Sébastiens Klasse schließe ich nicht aus, dass er interessant für den BVB ist. Was ich sagen kann: Er würde sehr teuer werden." 22,5 Millionen Euro hatte Ajax an West Ham United für den Transfer gezahlt. Der Vertrag des 27-Jährigen läuft noch langfristig bis 2025.