19. Oktober 2022 / 18:56 Uhr

Erneute Probleme am Sprunggelenk: BVB-Sportchef Kehl erklärt Reus-Ausfall im DFB-Pokal

Erneute Probleme am Sprunggelenk: BVB-Sportchef Kehl erklärt Reus-Ausfall im DFB-Pokal

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Sportchef Sebastian Kehl (rechts) erklärte, warum Marco Reus fehlt. 
BVB-Sportchef Sebastian Kehl (rechts) erklärte, warum Marco Reus fehlt.  © IMAGO/camera4+, Sven Simon (Montage)
Anzeige

Borussia Dortmund muss beim DFB-Pokalspiel bei Hannover 96 auf Kapitän Marco Reus verzichten. Vor dem Spiel erklärte BVB-Sportchef Sebastian Kehl die Gründe für das Aus. 

Marco Reus fehlt Bundesligist Borussia Dortmund beim DFB-Pokalspiel am Mittwochabend bei Hannover 96 aufgrund erneuter Sprunggelenksprobleme. BVB-Sportchef Sebastian Kehl erklärte kurz vor Anpfiff der Partie am Sky-Mikro, dass der deutsche Nationalspieler nach der 0:2-Niederlage am Sonntag bei Union Berlin eine "kleine Reaktion" gehabt habe, "nichts Ernstes".

Anzeige

Kehl geht davon aus, dass der 33-jährige Reus den Dortmundern im kommenden Liga-Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr, Sky) gegen den VfB Stuttgart wieder zur Verfügung steht.

Reus, der gegen den 1. FC Union in der 46. Minute eingewechselt wurde, feierte in Berlin sein Comeback nach gut einmonatiger Pause. Der Offensivspieler hatte sich am 17. September beim 1:0-Derbysieg gegen den FC Schalke 04 am Sprunggelenk verletzt und fehlte den Borussen bis vergangenen Sonntag.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!