18. September 2022 / 11:05 Uhr

Erpressung von Paul Pogba? Ermittlungsverfahren gegen Bruder Matthias eingeleitet

Erpressung von Paul Pogba? Ermittlungsverfahren gegen Bruder Matthias eingeleitet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wegen den Erpressungsvorwürfen gegen Paul Pogba läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren.
Wegen den Erpressungsvorwürfen gegen Paul Pogba läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren. © IMAGO/Gribaudi/ImagePhoto
Anzeige

Die Staatsanwaltschaft Paris hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Bruder von Paul Pogba eingeleitet. Dieser sitzt aktuell in Untersuchungshaft, da er den französischen Nationalspieler erpresst haben soll.

Im Zusammenhang mit Vorwürfen der Erpressung von Fußballstar Paul Pogba hat die Justiz ein Ermittlungsverfahren gegen dessen Bruder und vier weitere Personen eingeleitet. Das teilte die Staatsanwaltschaft in der Nacht zu Sonntag mit. Paul Pogba beschuldigt seinen Bruder und Freunde aus seiner Kindheit, ihn um Millionensummen zu erpressen versucht zu haben.

Anzeige

Matthias Pogba wird laut Staatsanwaltschaft nun die Erpressung in einer organisierten Bande und die Teilnahme an einer kriminellen Vereinigung zur Vorbereitung eines Verbrechens vorgeworfen. Die anderen wurden unter anderem wegen Erpressung mit Waffen in einer organisierten Bande und Freiheitsberaubung angeklagt.

Matthias Pogba und drei seiner mutmaßlichen Komplizen sitzen derzeit in Untersuchungshaft. Das nun eingeleitete Verfahren könnte zu einem Strafprozess führen, falls die Ermittlungsrichter am Ende ausreichend Beweise sehen. Andernfalls könnten sie das Verfahren einstellen.

Anzeige

Pogba war im Sommer nach sechs Jahren bei Manchester United zu seinem früheren Klub Juventus Turin zurückgekehrt. Mit den Erpressungsvorwürfen sind Justizbehörden in Italien und Frankreich befasst. Pogba sollte wohl eine hohe Geldsumme zahlen, wenn er die Veröffentlichung angeblich kompromittierender Videos verhindern wolle, hieß es in Medienberichten