14. Mai 2020 / 14:34 Uhr

Erste Corona-Testreihe beim Chemnitzer FC vor möglichem Liga-Neustart

Erste Corona-Testreihe beim Chemnitzer FC vor möglichem Liga-Neustart

Gerald Fritsche, dpa
Märkische Allgemeine Zeitung
Das «Stadion an der Gellertstraße», Heimspielstätte des Chemnitzer FC (CfC). Der Spielbetrieb ist aufgrund der Corona-Pandemie in der 3. Liga bis Ende April ausgesetzt.
Selbst bei einem Neustart der 3. Liga werden die Ränge von Chemnitzs Stadion an der Gellertstraße die nächsten Monate leer bleiben. © dpa-Zentralbild
Anzeige

Beim Drittligisten Chemnitzer FC wurde die Erste von zwei Corona-Testreihen dem Labor in Jena übergeben. Die Ergebnisse werden dem Hygienebeauftragten Jörg-Uwe Fischer voraussichtlich am Freitag vorliegen.

Anzeige

Chemnitz. Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hat am Donnerstag den ersten von mindestens zwei Corona-Tests in Vorbereitung auf die geplante Wiederaufnahme des Spielbetriebs durchgeführt. Wie der Verein mitteilte, unterzogen sich 27 Spieler und 13 Mitglieder des Trainer- und Betreuerstabs der Untersuchung. Die entnommenen Proben werden in einem durch den DFB zugewiesenen Labor in Jena ausgewertet. Die Ergebnisse sollen spätestens am Freitagnachmittag feststehen und werden dem Hygienebeauftragten des CFC, dem ehemaligen Mannschaftsarzt Jörg-Uwe Fischer, zur Verfügung gestellt.

Anzeige
Mehr zur 3. Liga

In den kommenden Tagen soll es dann zur zweiten Testung kommen, so dass ein Übergang aus dem Kleingruppen-Training ins Mannschaftstraining zu Beginn der nächsten Woche möglich ist. Der DFB plant vorbehaltlich der Zustimmung der Politik und der übergeordneten behördlichen Verfügungslagen die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der 3. Liga für den 26./27. Mai.