29. Juli 2020 / 09:08 Uhr

Erste Einheit der Saison ohne Dynamo Dresdens Fans

Erste Einheit der Saison ohne Dynamo Dresdens Fans

Stefan Schramm
Dresdner Neueste Nachrichten
Vom Balkon des Speiseraumes hat man einen guten Blick auf das Freigelände.
Das erste Training der Saison 2020/21 muss ohne Dynamo Dresdens Fans stattfinden. © Jochen Leimert
Anzeige

Schaulustige werden bei der ersten Trainingseinheit der Saison in der Walter-Fritzsch-Akademie nicht dabei sein: Die Profis von Dynamo Dresden trainieren hinter verschlossenen Toren.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Wenn in einer knappen Woche, am 4. August, die künftigen Drittliga-Profis von Dynamo Dresden in die Saisonvorbereitung starten, bleiben Fans außen vor. Aufgrund aktueller Corona-Beschränkungen seien bis auf weiteres grundsätzlich keine Zuschauer während der Übungseinheiten der SGD in der Walter-Fritzsch-Akademie zugelassen, informierte der Verein. Lediglich für akkreditierte Medienvertreter würden Ausnahmen gelten.

DURCHKLICKEN: Rundgang durch das neue Trainingszentrum

Wer hier künftig zu Hause ist, das ist unübersehbar. Zur Galerie
Wer hier künftig zu Hause ist, das ist unübersehbar. ©

„Wir bedauern diese Maßnahme sehr, weil uns der Kontakt zu unseren Mitgliedern und Fans auch rund um den Trainingsbetrieb unseres Profi-Teams wichtig ist. Aber auch wir müssen der durch das Coronavirus hervorgerufenen neuen Lebenswirklichkeit ins Auge schauen und entsprechende Hygienekonzepte entwickeln und dann selbstverständlich auch konsequent umsetzen“, erklärte Michael Born, Dynamo Dresdens kaufmännischer Geschäftsführer.

Trainingslagerfrage offen

Das am nächsten Dienstag um 14 Uhr beginnende Auftakttraining wird vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) per Livestream im Internet übertragen. Nach aktuellem Stand sind dann drei Torhüter und 21 Feldspieler mit dabei, darunter die sieben Neuzugänge Sebastian Mai, Yannick Stark, Philipp Hosiner, Tim Knipping, Agyemang Diawusie, Pascal Sohm und Panagiotis Vlachodimos. Zudem melden sich mit Matthäus Taferner, Luka Štor und Vasil Kusej drei zuletzt an andere Vereine ausgeliehene Akteure zurück in Dresden.

Bereits ab Donnerstag stehen verschiedene medizinische und leistungsdiagnostische Untersuchungen für die einzelnen Spieler des aktuellen Kaders im Universitätsklinikum an. Auch zwei Corona-Tests sind für die Mannschaft und ihre Trainer und Betreuer obligatorisch.

Mehr zur SGD

Noch offen ist, ob und wann Dynamo ins Trainingslager fährt. Im vergangenen Sommer weilte der damalige Chefcoach Cristian Fiel mit seinen Schützlingen in Tirol. Auch zu bevorstehenden Testspielen äußerten sich die Vereinsvertreter noch nicht. Insgesamt hat Cheftrainer Markus Kauczinski fünfeinhalb Wochen Zeit, um seine Schützlinge bestmöglich auf die neue Saison vorzubereiten. Pflichtspielauftakt ist am ersten Septemberwochenende das DFB-Pokal-Erstrundenspiel gegen den Hamburger SV im Rudolf-Harbig-Stadion. Eine Woche später beginnt dann der Drittliga-Alltag.