17. Februar 2021 / 16:08 Uhr

Erste Medaille bei der Biathlon-WM: Arnd Peiffer holt Silber im Einzel von Pokljuka

Erste Medaille bei der Biathlon-WM: Arnd Peiffer holt Silber im Einzel von Pokljuka

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Silber bei der WM gewonnen: Arnd Peiffer bei der Biathlon-WM in Pokljuka.
Silber bei der WM gewonnen: Arnd Peiffer bei der Biathlon-WM in Pokljuka. © Sven Hoppe/dpa
Anzeige

Die deutschen Biathleten haben die erste Medaille bei den Weltmeisterschaften in Pokljuka geholt. Arnd Peiffer gewann im Einzel über 20 Kilometer Silber. Gold ging wieder einmal an Norwegen.

Anzeige

Der deutsche Skiverband kann sich über die erste Medaille bei der Biathlon-WM freuen! Arnd Peiffer gewann am Mittwoch Silber im Einzel der Männer und blieb dabei vier Mal ohne Fehlschuss am Schießstand. Damit beendete er die bisher schwache Serie der deutschen Biathleten und Biathletinnen bisher, die noch ohne Medaille waren. "Es war ein gutes Rennen. Die Medaille tut richtig gut jetzt", freute sich Peiffer im ZDF.

Anzeige

Nach 20 Kilometern im schweren Klassiker hatte der 33-Jährige aus dem Harz 16,9 Sekunden Rückstand auf den neuen Weltmeister Sturla Holm Laegreid aus Norwegen, der ebenfalls ohne Strafminute durchkam. Als Dritter schaffte es in Johannes Dale (1 Fehler) im schwersten aller Biathlonrennen ein weiterer Norweger auf das Podest.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für Peiffer ist es die zweite WM-Medaille im Einzel. Vor zwei Jahren hatte der fünfmalige Weltmeister in Schweden bereits Gold gewonnen. Insgesamt ist es die 17. WM-Medaille für den erfahrensten Athleten in der deutschen Mannschaft.

Die Deutschen hatten im Sprint mit Peiffer als Bestem auf Rang 36. bei der WM in der Vorwoche noch ihr schlechtestes Ergebnis überhaupt eingefahren. In der Verfolgung war Rang 20 durch Peiffer das beste Ergebnis. Eine weitere Chance auf eine Einzelmedaille bietet der abschließende Massenstart am Sonntag.