02. November 2019 / 17:55 Uhr

Erste Niederlage im zehnten Ligaspiel: Serie des VfL Wolfsburg reißt beim BVB

Erste Niederlage im zehnten Ligaspiel: Serie des VfL Wolfsburg reißt beim BVB

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dortmunds Manuel Akanji (links) im Duell gegen Lukas Nmecha.
Dortmunds Manuel Akanji (links) im Duell gegen Lukas Nmecha. © Copyright 2019 The Associated Press. All rights reserved.
Anzeige

Der VfL Wolfsburg hatte gleich mehrere Chancen zur Führung, doch am Ende war Borussia Dortmund die effektivere Mannschaft. 3:0 gewann der BVB und beendete damit die Serie der Wölfe von neun ungeschlagenen neun Ligaspielen.

Anzeige
Anzeige

Auch in der Liga ist die Serie des VfL Wolfsburg gerissen. Nach dem deutlichen 1:6 im Pokal gegen RB Leipzig unter der Woche musste die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner die zweite Saisonniederlage binnen kurzer Zeit hinnehmen.

Beim kriselnden Vizemeister Borussia Dortmund setzte es eine 0:3-Auswärtspleite. Während sich die Dortmunder damit wieder Luft verschafften, unterlagen die Wölfe erneut recht deutlich.

Die Wölfe in Noten: So waren die Spieler des VfL Wolfsburg bei Borussia Dortmund in Form

<b>Pavao Pervan:</b> Musste zwar wegen des Dortmunder Flachpassspiels um den VfL-Strafraum herum stets hellwach sein, aber eine dicke Chance resultierte daraus nicht, ohne Abwehrchance bei den BVB-Treffern, sorgte dafür, dass der VfL nicht noch höher verlor. Note: 3 Zur Galerie
Pavao Pervan: Musste zwar wegen des Dortmunder Flachpassspiels um den VfL-Strafraum herum stets hellwach sein, aber eine dicke Chance resultierte daraus nicht, ohne Abwehrchance bei den BVB-Treffern, sorgte dafür, dass der VfL nicht noch höher verlor. Note: 3 ©
Anzeige

Danach hatte es zunächst gar nicht ausgesehen. Die Gastgeber taten sich enorm schwer, in Tornähe zu kommen, wozu auch die frühe Auswechslung des verletzten Marco Reus (28.) beitrug.

Nmecha erstmals von Beginn an

Das spielte dem VfL, bei dem der von Manchester City ausgeliehene Lukas Nmecha erstmals in der Bundesliga von Beginn an dabei war, prächtig in die Karten. Die nach der deutlichen 1:6-Niederlage gegen Leipzig vor allem auf Torsicherung bedachten Wolfsburger hatten wenig Mühe, die Dortmunder Offensivbemühungen zu unterbinden. Beinahe wäre Nmecha (22.) gar die 1:0-Führung gelungen, doch der Heber des 20-Jährigen aus halbrechter Position ging zum Glück des bereits geschlagenen BVB-Keepers Marwin Hitz an die Latte.

Mehr zu #BVBWOB

Stattdessen präsentierte sich der BVB nach der Pause eiskalt. Eden Hazard (52.) und Raphael Guerreiro (58.) sorgten per Doppelschlag für die 2:0-Führung. In der Folge kamen Mo Dahoud (67.) und Joao Vitor zu großen Chancen, es deutete sich aber immer mehr ein Sieg für die Platzherren an. Mario Götze sorgte mit einem Handelfmeter für den Schlusspunkt (88.).

Die Bilder zum Bundesliga-Duell zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg:

Dortmunds Manuel Akanji (links) im Duell gegen Lukas Nmecha. Zur Galerie
Dortmunds Manuel Akanji (links) im Duell gegen Lukas Nmecha. ©

Jetzt abstimmen: Wie habt Ihr die Leistung der VfL-Profis in Dortmund gesehen?

Mehr anzeigen

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN