20. Oktober 2019 / 20:27 Uhr

Erste Saisonniederlage: Nun hat es auch Aufsteiger Fortuna Glienicke erwischt

Erste Saisonniederlage: Nun hat es auch Aufsteiger Fortuna Glienicke erwischt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Am 8. Spieltag hat es nun auch Aufsteiger und Überraschungsteam Fortuna Glienicke mit der ersten Saisonniederlage erwischt.
Am 8. Spieltag hat es nun auch Aufsteiger und Überraschungsteam Fortuna Glienicke mit der ersten Saisonniederlage erwischt. © Christoph Laak/Archivbild
Anzeige

Landesliga Nord: Erste Saisonniederlage für Aufsteiger Fortuna Glienicke. Der SCO Velten schießt sich aus der Kriese, Ortsnachbar FC 98 Hennigsdorf bleibt weiter sieglos und der SV Zehdenick trumpft nach dem Seitenwechsel groß auf.

Anzeige
Anzeige

FSV Babelsberg 74 – Fortuna Glienicke 2:1 (0:0). Tore: 0:1 Hippe (48.), 1:1 Richter (85.), 2:1 Jakobczyk (89.).

Da ist es passiert: Aufsteiger Fortuna Glienicke hat die erste Niederlage in der Landesliga kassiert. Der starke Justin Hippe brachte die Gäste aus Oberhavel kurz nach der Pause in Führung. Doch in einer gutklassigen Landesliga-Partie drehte der FSV in der Schlussphase noch das Spiel. Das 2:1 war ein direkt verwandelter Freistoß.

Fortuna Glienicke: Siljanoski – Hindenburg, Schedlinski, Hippe (68. Puhlmann), Pillon (75. Venz), Metzlaff, Wandel, Elbe (89. Kadow), Ejder, Lamprecht, Ryberg.

Mehr aus der Landesliga Nord

SV Zehdenick – Hansa Wittstock 4:1 (0:1). Tore: 0:1 Hordan (41.), 1:1 Pritzel (50.), 2:1 Kerl (67.), 3:1, 4:1 Pritzel (84., 86.).

„Wir haben uns in der ersten Halbzeit echt schwer getan, obwohl wir uns auch drei Hundertprozentige herausspielen“, so SVZ-Trainer Daniel Runge. Rodger Bruse verschoss einen Elfmeter. „Nach der Pause war es unser Spiel. Dann haben wir die Qualität, das Ding auch noch zu drehen.“

SV Zehdenick: Rogowski – Völker, Wegener, Wittur, Lormis (69. Nowak), Gentz, Kerl (82. Hess), Goetz (40. Piasecki), Bruse, Pritzel, Brandt.

SC Oberhavel Velten – FC Stahl Brandenburg 3:1 (1:1). Tore: 0:1 Watanabe (19.), 1:1 N. Purrmann (28.), 2:1 Rittner (74.), 3:1 Schönhoff (90.).

Christian Strehk kehrte nach neunmonatiger Verletzungspause ins SCO-Tor zurück. Velten begann gut, geriet aber in Rückstand. Nach dem Ausgleich und der Pause dominierten die Ofenstädter um Coach Oliver Schirrmacher, hatten zahlreiche Chancen und belohnten sich für eine starke Leistung selbst mit dem zweiten Saisonerfolg.

SC Oberhavel Velten: Strehk – Borchert, K. Purrmann, Hölle, Stranz (79. Duhme), Wolff, Abderrahmane, N. Purrmann, Wieland (90. Dungs), Rittner, Buer (70. Schönhoff).

Auf Landesebene: Das sind die besten Torjäger/-innen Brandenburgs in der Saison 2019/20

Das sind die besten Torjäger/-innen Brandenburgs in der Saison 2019/20. Zur Galerie
Das sind die besten Torjäger/-innen Brandenburgs in der Saison 2019/20. ©
Anzeige

FC Schwedt – FC 98 Hennigsdorf 1:0 (1:0). Tor: 1:0 Stasiak (18.).

Vor 60 Zuschauern erholte sich der Vorletzte von dem frühen Rückstand nicht mehr, verkaufte sich gegen den neuen Spitzenreiter ersatzgeschwächt aber dennoch teuer. So kassierte der FC 98 in der umkämpften Partie zwar eine knappe Niederlage, gab aufgrund der Tordifferenz aber die Rote Laterne an Brieselang ab.

FC 98 Hennigsdorf: Wollenburg – Schaumburg, Beer, Schmidt, Zimmermann, Peise, Lebus, Prusko, Werner, T. Dietrich, R. Dietrich (82. Jose).

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN