07. Oktober 2019 / 20:53 Uhr

Erste Saisonsiege für die Kellerkinder Felgentreu und Waltersdorf (mit Galerie)

Erste Saisonsiege für die Kellerkinder Felgentreu und Waltersdorf (mit Galerie)

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Tino Schindler (r., SG Woltersdorf) ging als Kapitän seiner Mannschaft gegen den RSV Waltersdorf mit gutem Beispiel voran und erzielte zwei Tore. Am Ende nahmen die Gäste jedoch die drei Punkte mit nach Hause.
Tino Schindler (r., SG Woltersdorf) ging als Kapitän seiner Mannschaft gegen den RSV Waltersdorf mit gutem Beispiel voran und erzielte zwei Tore. Am Ende nahmen die Gäste jedoch die drei Punkte mit nach Hause. © Frank Neßler
Anzeige

Kreisliga Dahme/Fläming: Am 7. Spieltag tauschen Waltersdorf und Felgentreu nach ihren Erfolgen bei der SG Woltersdorf beziehungsweise gegen den VfB Trebbin II am Tabellenende die Plätze.

Anzeige
Anzeige

Sechs Partien des 7. Spieltages der Fußball-Kreisliga Dahme/Fläming fanden am Sonntag statt. Die Begegnung KSV Sperenberg – Frankonia Wernsdorf ist mit Einverständnis beider Teams verlegt worden. Erst am 8. Dezember wird der 7. Spieltag deshalb komplettiert.

MSV Zossen II – SG Großziethen II 2:2 (0:0). Mit viel Dramatik verteidigt der Gastgeber die Tabellenführung. Spannung pur erlebten die 41 Zuschauer vor allem in den Schlussminuten der Partie auf dem Sportplatz Dabendorf. Nach torloser erster Halbzeit brachte Lukas Reule (48.) die Zossener Reserve in Führung, doch schon wenig später fanden die Gäste zurück ins Spiel.

David Isbaner (52.) markierte den 1:1-Ausgleich. Mitte der zweiten Halbzeit dann das 1:2 durch Kevin Schneider (76.).

In der Nachspielzeit überschlugen sich dann die Ereignisse. Gäste-Torschütze Isbaner sah die Rote Karte. Astrit Feta (90.+3.) erzielte gleich im Anschluss vom Strafstoßpunkt aus den 2:2-Ausgleich. Er verhinderte damit die zweite Saisonniederlage der MSV-Reserve, die aufgrund ihrer treffsicheren Stürmer weiter an der Tabellenspitze der Kreisliga vor dem punktgleichen Team von Blau-Weiß Schenkendorf bleibt.

SG Woltersdorf – RSV Waltersdorf 3:4 (2:2). Ein torreiches Kellerduell. Die Gäste aus Waltersdorf gingen am Ende als glücklicher Sieger vom Platz.Den Hausherren war zunächst die Verunsicherung nach der herben Auswärtspleite der Vorwoche in Großziethen anzumerken. „Ein 1:10 schüttelt man nicht so einfach aus den Beinen“, erklärte SG-Trainer Attila Fischer. Seine Mannschaft geriet dann auch schnell in Rückstand. Tom Schulze (5.) traf für den RSV. In der letzten Viertelstunde der ersten Hälfte fielen drei Tore. Zunächst drehte Tino Schindler (32., 40.) mit zwei Treffern die Partie, bevor Schulze (41.) mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel den 2:2-Ausgleich markierte.

In Bildern: Trotz zweifacher Führung ünterliegt die SG Woltersdorf (schwarze Spielkleidung) den Gästen aus Waltersdorf mit 3:4.

Trotz zweifacher Führung ünterliegt die SG Woltersdorf (schwarze Spielkleidung) am 7. Spieltag der Fußball-Kreisliga Dahme/Fläming den Gästen aus Waltersdorf mit 3:4. Zur Galerie
Trotz zweifacher Führung ünterliegt die SG Woltersdorf (schwarze Spielkleidung) am 7. Spieltag der Fußball-Kreisliga Dahme/Fläming den Gästen aus Waltersdorf mit 3:4. © Frank Neßler
Anzeige

Im zweiten Durchgang lagen Glück und Pech bei den Gastgebern eng zusammen. Zunächst brachte Moritz Rudowski (58.) die Woltersdorfer mit einem satten Schuss aus 25 Metern erneut in Front. Fast im Gegenzug fiel Matthias Bossdorf (60.) nach einem Gästefreistoß die Kugel am langen Pfosten so unglücklich auf den Kopf, dass der Ball in den eigenen Maschen landete. Den Siegtreffer der Waltersdorfer erzielte schließlich Christian Sigfried (74.).

SV Zernsdorf – Blau-Weiß Schenkendorf 2:3 (1:1). Der Mann des Spitzenspiels des 7. Kreisliga-Spieltages war Calvin Heinz (5., 63., 88.), der alle drei Tore der Gäste erzielte. Für die Hausherren war Maximilian Lock (36./Strafstoß, 69.) als Doppelpacker der Torschütze.

Aufbau Halbe – Wacker Motzen 2:0 (3:1). Ein Doppelschlag der Gastgeber kurz vor der Pause brachte die Vorentscheidung in einer umkämpften Partie. Kevin Metze (44./Strafstoß) und gleich anschließend Mamoudou Yerima Bakari (45.+1) brachten eine 2:0-Halbzeitführung für Halbe. Kurz nach Wiederbeginn dann Strafstoß für die Gäste. Philip Liebe (47.) erzielte den Anschlusstreffer. Bakari (64.) stellte jedoch den alten Abstand wieder her.In der Schlussphase flog Wacker-Fußballer Paul Kretzschmar (84.) nach Foul mit Rot vom Platz.

SV Felgentreu – VfB Trebbin II 4:2 (3:0). Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem überragenden Dreifachtorschützen Eric Maiwald (5., 16., 90.+1) sowie dem sicheren Strafstoßverwandler Michael Braune (29.) brachte den Gastgebern den ersten Saisondreier. Alexander Kriegel (69., 78.) traf für die VfB-Reserve aus Trebbin doppelt.

Petkuser SV – Fichte Baruth 2:4 (1:4). Schnell sorgten die „Gäste“ im Stadtderby auf dem Baruther Fichte-Sportplatz für klare Verhältnisse. Toni Jordis (14.), Niklas Teschner (20., 40.) und Konstantin Hüsgen (29.) waren für die Fichte-Elf in den ersten 40 Minuten des Spiels erfolgreich. Kurz vor und kurz nach der Pause verkürzten Benjamin Bosdorf (42.) und Maik Fabig (46.) auf 2:4 für die Petkuser.

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt