12. September 2021 / 19:35 Uhr

Erste Saisonsiege für La/Seu, Nörten-Hardenberg und Hainberg

Erste Saisonsiege für La/Seu, Nörten-Hardenberg und Hainberg

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Trainer Jan Diederich und der SSV Nörten-Hardenberg können sich über den ersten Saisonsieg freuen.
Trainer Jan Diederich und der SSV Nörten-Hardenberg können sich über den ersten Saisonsieg freuen. © Swen Pförtner
Anzeige

Die ersten Saisonerfolge haben in der Fußball-Landesliga der TSV Landolfshausen/Seulingen, der SSV Nörten-Hardenberg und der SC Hainberg eingefahren. Für den TSV La/Seu war es sogar der erste Landesligasieg seit knapp zwei Jahren.

Freude bei drei heimischen Fußball-Landesligisten: Der TSV Landolfshausen/Seulingen, der SSV Nörten-Hardenberg und der SC Hainberg fuhren am Wochenende ihre ersten Saisonsiege ein.

Anzeige

TSV La/Seu – BSC Acosta 2:1 (2:1). Der Gastgeber hat sich auf seinem kleinen Platz in Landolfshausen am eigenen Schopf aus dem Schlamassel gezogen und nach einer guten Leistung verdient drei Punkte mehr auf dem Konto. „Ich hatte mir eine Reaktion der Mannschaft gewünscht und habe genau das bekommen. Es hat Spaß gemacht zu coachen“, sagte TSV-Trainer Florian Jünemann. Randnotiz: Der TSV holte damit nach fast zwei Jahren wieder einen Sieg in der Landesliga. „Das muss man erst mal schaffen, ohne abzusteigen“, sagte Jünemann. – Tore: 1:0 Meck (3.), 2:0 Tappe (18.), 2:1 Pingel (30.).

SSV Nörten-Hardenberg – SSV Kästorf 3:0 (2:0). Auch gegen Kästorf hätte der SSV, der kaum etwas zuließ, mehr Tore schießen müssen, aber auch so reichte es zum deutlichen Erfolg. „Wir haben viele gute Aktionen gehabt und zu Recht gewonnen“, sagte Trainer Jan Diederich. „Eigentlich hatten wir mehr Gegenwehr erwartet, waren in Habachtstellung, hatten aber auch einen guten Tag und haben und endlich mal belohnt. – Tore: 1:0 Duymelinck (27.), 2:0 Bruns (38.), 3:0 Duymelinck (62.).


Mehr zum Fußball in der Region

TSV Germania Lamme – SC Hainberg 1:3 (1:3). Trotz größter Personalsorgen fährt der SCH einen Auswärtssieg in Lamme ein. Bezeichnend war, dass die Rückkehrer Freddy Goddon und Paul Mähner mit ihren Treffern den Erfolg einleiteten. – Tore: 0:1 Goddon (4.), 1:1 Vorwerk (9.), 1:2 Mähner (31.), 1:3 Lukas (45.+3).

Von Eduard Warda