15. September 2020 / 18:00 Uhr

Erster deutscher Etappensieg: Lennard Kämna triumphiert bei Tour de France

Erster deutscher Etappensieg: Lennard Kämna triumphiert bei Tour de France

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Lennard Kämna hat den ersten deutschen Etappensieg der 107. Tour de France errungen.
Lennard Kämna hat den ersten deutschen Etappensieg der 107. Tour de France errungen. © imago images/Panoramic International
Anzeige

Lennard Kämna hat für den ersten deutschen Etappensieg bei der Tour de France seit 2018 gesorgt. Der 24-Jährige gewann die 16. Etappe zwischen La Tour-du-Pin und Villard-de-Lans. Das Favoritenfeld fuhr heute mit Rückstand ins Ziel.

Anzeige

Lennard Kämna hat für den ersten deutschen Etappensieg bei der 107. Tour de France gesorgt. Der 24 Jahre alte Radprofi holte sich am Dienstag auf dem 16. Teilstück nach 164 Kilometer von La Tour-du-Pin nach Villard-de-Lans den Sieg vor Richard Carapaz (Ecuador). Damit sorgte Kämna für den ersten deutschen Tagessieg seit John Degenkolb 2018 in Roubaix. Die Favoriten um Gelbträger Primoz Roglic erreichten mit großem Rückstand das Ziel.

"Ich kann es noch gar nicht glauben. Das ist ein wunderbarer Tag für mich, einfach großartig. Das bedeutet unglaublich viel für mich", jubelte Kämna und fügte hinzu: "Das ist eine große Erleichterung. Wir hatten so viele Rückschläge. Ich bin auf der letzten Kuppe All in gegangen. Ich wusste, dass mich auf der Abfahrt keiner mehr einholt."

Mehr vom SPORTBUZZER

Keine Gefahr droht den Fahrern mehr durch die Corona-Tests. Alle rund um den zweiten Ruhetag durchgeführten 785 Kontrollen auf das Virus waren negativ. Damit können alle 22 Teams die Reise nach Paris fortsetzen. Bis zur Schlussetappe am Sonntag sind keine weiteren Tests mehr vorgesehen.

Königsetappe am Mittwoch

Am Mittwoch wird die Tour mit der Königsetappe fortgesetzt. Am Ende des 170 Kilometer langen Teilstücks mit Start in Grenoble steht die Kletterpartie zum 2304 Meter hohen Col de la Loze an. Der Anstieg der höchsten Kategorie weist auf 21,5 Kilometer eine durchschnittliche Steigung von 7,8 Prozent auf und bildet das Dach der Tour.