18. Oktober 2020 / 20:17 Uhr

Erster Heimsieg der Saison: HC Leipzig setzt gegen Rödertal Akzente

Erster Heimsieg der Saison: HC Leipzig setzt gegen Rödertal Akzente

Kerstin Förster
Leipziger Volkszeitung
aCH1_11961
Die Leipziger Handballerinnen ließen Rödertal keine Chance. © Christian Modla
Anzeige

Am Sonntag konnte der HC Leipzig im Sachsenderby gegen Rödertal souverän mit 38:25 gewinnen. Die Hummel-Zwillinge erzielten dabei zusammen 13 Treffer.

Leipzig. Einen Höhenflug ihrer blaugelben Lieblinge haben am Sonntagnachmittag die HCL-Fans erlebt. Auf der heimischen Spielwiese in der Brüderstraße feierte der Handball-Zweitligist im Sachsenderby gegen den HC Rödertal einen souveränen 38:25 (21:11)-Sieg. Dabei zog das Hummel-Team unter Regie von Cheftrainer Fabian Kunze schon frühzeitig den Rand-Dresdner-Bienen den Stachel und rückte vom fünften auf den vierten Tabellenplatz vor.

Anzeige

„Ein Derby schreibt oft seine eigene Geschichte, als vermeintlicher Favorit kannst du hoch verlieren oder ganz knapp das Nachsehen haben – und dann hauen wir heute so ein Spiel raus. Wir sind einfach nur froh“, jubelte HCL-Kapitän Jacqueline Hummel über den bestechenden Auftritt ihres Teams, zu dem sie sieben Tore beisteuerte. Zwillingsschwester Stefanie war mit sechs Treffern dabei.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Leipziger Heimsieg gegen Rödertal

Die Handballerinnen des HC Leipzig konnten am 18. Oktober 20 im Sachsenderby einen deutlichen 38:25-Sieg gegen den HC Rödertal erspielen. Zur Galerie
Die Handballerinnen des HC Leipzig konnten am 18. Oktober 20 im Sachsenderby einen deutlichen 38:25-Sieg gegen den HC Rödertal erspielen. ©

Der Beginn einer Partie zum Zuckerschlecken gehörte Keeperin Anja Kreitczick, die den Gästen weiter stets und ständig den Nerv zog. „Die Motivation war besonders hoch und unsere Abwehr bombastisch gut, sie hat es mir leicht gemacht“, gab die Torhüterin das Kompliment weiter und sprach von einer Mega-Teamleistung. Die Kunst des Haltens zelebrierte indes ebenso Annabell Krüger. Die coolen Mädels im Kasten zauberten Torwart-Trainer Wieland Schmidt hernach ein breites Grinsen ins Gesicht. „Da freut man sich besonders.“

Coach Kunze lobt sein Team

Zügig war am Sonntag klar, wer das Rennen vor 382 Zuschauern machen wird. Der HCL schwärmte angriffslustig aus, gefiel in der Einheit und dem beruhigenden Vorsprung. Da klappt’s auch mit den Tricks und Kniffen. „Wir sind so gut gestartet, da kommt Freude auf. Wenn man dann so hoch führt, kann man auch mal etwas ausprobieren“, sagte Julia Weise, die in schöner Kombination mit Pauline Uhlmann (beste HCL-Schützin) frech und frei aufspielte.

Anzeige

Abklatschen, klar mit Maske, Fans und Spielerinnen waren überglücklich. Coach Kunze schaute zufrieden drein. „In der Höhe hat mich unser Sieg schon überrascht. Aber wenn wir unser Spiel glasklar durchziehen und nur wenig zulassen, passt es. Ein großes Lob an die Mädels.

HCL: Kreitczick, Krüger; Uhlmann 9/5, Bessert 1, Seidel 1, Weise 4, Theilig 3, Greschner 2, Röpcke 2, Wedrich, Majer 3, J. Hummel 7, St. Hummel 6, Meyer.

[Anzeige] Erlebe das Deutschland-Spiel gegen Costa Rica live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.