25. April 2022 / 17:12 Uhr

Erster Ten-Hag-Transfer? Bericht: Manchester United will Dänemark-Star Christian Eriksen

Erster Ten-Hag-Transfer? Bericht: Manchester United will Dänemark-Star Christian Eriksen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Christian Eriksen könnte der erste Neuzugang unter dem kommenden ManUnited-Trainer Erik ten Hag werden.
Christian Eriksen könnte der erste Neuzugang unter dem kommenden ManUnited-Trainer Erik ten Hag werden. © IMAGO/Colorsport/dpa/Montage
Anzeige

Premier-League-Klub Manchester United werkelt im Hintergrund bereits an seinem Kader für die kommende Saison. Der neue Trainer Erik ten Hag soll einen Spieler bereits im Fokus haben: Dänemark-Star Christian Eriksen, der in dieser Saison ein Traum-Comeback feierte.

Noch ist er Trainer des niederländischen Spitzenklubs Ajax Amsterdam, doch Erik ten Hag arbeitet offenbar schon im Hintergrund an einem Personalplan für seine Amtszeit als Chefcoach bei Manchester United, die im Sommer beginnt. Laut einem Bericht der englischen Zeitung Daily Star könnte der Niederländer direkt mit einem spektakulären Transfer im Gepäck bei den "Red Devils" starten. So soll sich Dänemark-Star Christian Eriksen auf der Wunschliste des Teams aus Manchester befinden - auf Wunsch von ten Hag.

Anzeige

Ten Hag und Eriksen kennen sich bereits noch aus dem Winter als sich Eriksen auf dem Weg zu seinem Comeback bei Ajax Amsterdam fit hielt. Der Däne, der bei der EM 2021 zusammenbrach und wiederbelebt werden musste, unterschrieb Anfang des Jahres einen Vertrag bis Saisonende beim FC Brentford. Ein Eriksen-Transfer im Sommer wäre also ablösefrei. Dem Bericht zufolge soll ten Hag den 30-Jährigen als perfekte Verpflichtung ansehen, um beim schwächelnden ManUnited als Nachfolger von Interimstrainer Ralf Rangnick eine Revolution zu starten.

Eriksen, der seit dem Vorfall bei der EM einen Herzschrittmacher trägt, gelang in Brentford ein Traum-Comeback. In bisher sieben Pflichtspiel-Einsätzen gelangen dem offensiven Mittelfeldspieler zwei Vorlagen und sogar ein eigener Treffer. Physische Probleme scheint er nicht zu haben. In den letzten vier Partien stand er über die vollen 90 Minuten auf dem Platz. Auch in der Nationalmannschaft setzte sich Ende März das Eriksen-Märchen fort. In seinen ersten beiden Einsätzen seit seinem Zusammenbruch erzielte er gegen die Niederlande und Serbien jeweils ein Tor. Eriksen scheint für größere Aufgaben bereit zu sein ...

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.