19. August 2019 / 13:39 Uhr

Erzgebirge Aue beurlaubt „vorerst“ Trainer-Duo Meyer - Nachfolger unklar

Erzgebirge Aue beurlaubt „vorerst“ Trainer-Duo Meyer - Nachfolger unklar

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Daniel und André Meyer stehen ab sofort nicht mehr an der Auer Seitenlinie.
Daniel und André Meyer stehen ab sofort nicht mehr an der Auer Seitenlinie. © dpa
Anzeige

Der Bundesligist aus dem Erzgebirge steht mindestens übergangsweise ohne Cheftrainer da. Der Vorstand der Auer verkündete die Trennung von den Meyer-Brüdern via Facebook.

Anzeige

Aue. Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat überraschend Cheftrainer Daniel Meyer sowie dessen Assistenten und Bruder André Meyer „vorerst“ beurlaubt. Dies sei nach „einem vertraulichen und persönlichen Gespräch“ beschlossen worden, teilte der sächsische Club am Montag mit. Dazu solle es „keine weiteren Stellungnahmen“ geben, hieß es weiter. Das sei im beiderseitigen Einvernehmen vereinbart worden. Mit dem dürren Statement öffnen die Verantwortlichen den Spekulationen Tür und Tor. In den sozialen Netzwerken wurde schon Minuten nach der Veröffentlichung heiß diskutiert. Zahlreiche Anhänger fühlten sich verschaukelt und werfen der Vereinsführung schlechte Kommunikationspolitik vor.

Anzeige

Ob die Beurlaubung im Zusammenhang mit einem Todesfall in der Familie Daniel Meyers steht, ist derzeit unklar. Der Coach hatte sich Anfang August wegen eines Trauerfalls aus der täglichen Arbeit zurückgezogen. Das Training sowie die Betreuung der Veilchen beim ersten Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden übernahmen sein Bruder André sowie der zweite Co-Trainer Marc Hensel. Nach einer Woche Pause hatte Meyer die Arbeit wieder aufgenommen.

Mehr zum FCE

Sportliche Gründe für die überraschende Entscheidung gibt es nach SPORTBUZZER-Informationen nicht. Die Erzgebirger stehen nach drei Spieltagen glänzend da, rangieren aktuell auf dem vierten Tabellenplatz. Zwar ging die Samstagspartie bei Arminia Bielefeld 1:3 verloren. Die beiden ersten Saisonspiele hatten die Veilchen allerdings gewonnen. Zudem überstanden sie ebenfalls die erste Runde im DFB-Pokal, gewannen 4:1 bei Wacker Nordhausen. Statt dessen sollen Unstimmigkeiten vor allem auch in Hinsicht auf die Arbeitsauffassung der Brüder zur Trennung geführt haben.

Wer Daniel Meyers Job interimsmäßig übernehmen wird, gab der FCE am Montag nicht bekannt.