10. April 2021 / 15:00 Uhr

1:3! Erzgebirge Aue ohne Chance gegen den FC St. Pauli

1:3! Erzgebirge Aue ohne Chance gegen den FC St. Pauli

dpa
10.04.2021, Sachsen, Aue: Fuflball: 2. Bundesliga, FC Erzgebirge Aue - FC St. Pauli, 28. Spieltag, im Erzgebirgsstadion. St. Paulis Rodrigo Zalazar (2.v.r.) erzielt das Tor zum 0:2. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gem‰fl den Vorgaben der DFL Deutsche Fuflball Liga bzw. des DFB Deutscher Fuflball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder video‰hnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
Das 0:2: Erzgebirge Aues Torhüter Martin Männel war beim Schuss von St. Paulis Rodrigo Zalazar chancenlos. © dpa
Anzeige

Die Elf von Dirk Schuster war gegen das beste Rückrunden-Team der zweiten Bundesliga über weite Strecken deutlich unterlegen. Besonders bitter: Die Erzgebirger kassierten jeweils zu Beginn jeder Halbzeit einen Gegentreffer, das besprochene Spielkonzept war damit früh über den Haufen geworfen. 

Aue. Der FC St. Pauli bleibt das beste Rückrundenteam der 2. Fußball-Bundesliga. Die Hamburger gewannen am Samstag beim FC Erzgebirge Aue mit 3:1 (1:0) und festigten nach dem elften Saisonsieg ihren achten Tabellenplatz. Luca Zander (1./56. Minute) und Rodrigo Zalazar (49.) erzielten in einer einseitigen Begegnung die Tore für St. Pauli. Pascal Testroet (73.) traf für die Sachsen, die nach der elften Niederlage zunächst auf den zehnten Platz abgerutscht sind.

Anzeige

Den Gästen gelang ein optimaler Start: Zander köpfte bereits nach 59 Sekunden nach einem Freistoß von Zalazar zur frühen 1:0-Führung ein. Der Treffer gab den Hamburgern Sicherheit, allerdings konnte das Team von Trainer Timo Schultz seine spielerische Überlegenheit zunächst nicht in weitere Tore ummünzen. Aue blieb im ersten Durchgang offensiv dagegen völlig harmlos.

JETZT Durchklicken: Die Bilder zur 1:3-Heimniederlage der Erzgebirger

Der FC Erzgebirge Aue kassiert gegen den FC St. Pauli die dritte Heimniederlage der Saison. Nach 90 überwiegend einseitigen Minuten setzten sich die Kiez-Kicker mit 3:1 durch. Zur Galerie
Der FC Erzgebirge Aue kassiert gegen den FC St. Pauli die dritte Heimniederlage der Saison. Nach 90 überwiegend einseitigen Minuten setzten sich die Kiez-Kicker mit 3:1 durch. ©

Kurz nach dem Wiederanpfiff belohnte sich St. Pauli mit dem zweiten Treffer. Guido Burgstaller legte den Ball auf Zalazar ab, der mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0 erhöhte. Mit seinem zweiten Treffer stellte Zander in der 56. Minute die Weichen auf Auswärtssieg. Der FC Erzgebirge konnte durch Testroet nur noch auf 1:3 verkürzen.