11. Juni 2021 / 18:59 Uhr

Es gibt wieder Fußball in Abbensen – mit Del Rio Seoane und Mansfeld

Es gibt wieder Fußball in Abbensen – mit Del Rio Seoane und Mansfeld

Marvin Behrens
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der TVJ Abbensen (weiß - hier 2018 im Gemeindepokal gegen Germania Blumenhagen) meldet wieder eine Fußball-Herrenmannschaft.
Der TVJ Abbensen (weiß - hier 2018 im Gemeindepokal gegen Germania Blumenhagen) meldet wieder eine Fußball-Herrenmannschaft. © Ralf Büchler
Anzeige

Der bisherige Schwicheldter Victor-Manuel del Rio Seoane übernimmt das Traineramt beim TVJ Abbensen, und der Verein meldet nach knapp einjähriger Pause wieder ein Herrenfußballteam. Zu den Neuzugängen gehört Dennis Mansfeld.

Anzeige

IIm August 2020 hatte der TVJ Abbensen seine Fußball-Herrenmannschaft abgemeldet. Knapp ein Jahr später gibt es nun einen Neuanfang – dank Victor-Manuel del Rio Seoane. Der 31-Jährige kommt von Rot-Weiß Schwicheldt und wird künftig Spielertrainer an der Sundernstraße 16. Denn es wird zur neuen Saison wieder eine Mannschaft gemeldet.

Anzeige

„Ganz Abbensen freut sich, bei Bier und Bratwurst wieder ein Herren-Spiel anzuschauen“, meint Fußballobmann Horst Oppermann. Und nicht nur das: Die neue Mannschaft werde ambitioniert sein, verspricht er. Diese Zuversicht wird vor allem durch den Trainer-Neuling geprägt: „Er macht einen sehr kompetenten und sympathischen Eindruck.“

Mehr vom Peiner Fußball

Doch nicht nur Del Rio Seoane treibt das Projekt in der 3. Kreisklasse voran. Oliver Pickert und der langjährige TVJ-Verantwortliche Daniel Grote komplettieren ein Trainer-Trio, das in dem Dorf lebt. „Ich bin nicht der Chef. Auf dem Zettel bin ich vielleicht der Trainer, aber wir haben alle gleich viel zu sagen“, sagt der Spanier Del Rio Seoane. Ihm gehe es nicht um Hierarchien, sondern um Gruppendynamik und Harmonie. „Wir müssen eine Mannschaft werden, da steht Individualismus hinten an.“



Der Techniker, der bei seinen Stationen SV Ramlingen-Ehlershausen, Fortuna Sachsenross, TSV Eixe und Rot-Weiß Schwicheldt die gegnerischen Defensivreihen vor Probleme stellte, habe in Abbensen 21 Spieler im Kader. Davon haben 13 eine Vergangenheit beim TVJ – ein weiteres Indiz für Oppermann, dass Del Rio Seoane der Richtige ist: „Viele Abbensener blicken zuversichtlich auf die Zusammenarbeit mit Victor. Die Euphorie ist riesig.“

Und nicht nur das: Der ehrgeizige Trainer konnte mithilfe von Pickert einen Transfer-Coup landen: Dennis Mansfeld, einstiger „Mr. PAZ-Cup“ (sieben Titel), langjähriger Spieler beim Landesligisten SV Lengede und eng befreundet mit Pickert, soll mit seinen 42 Jahren die Mannschaft anführen. „Er ist immer noch eine Maschine“, weiß Del Rio Seoane aus gemeinsamer Zeit in Schwicheldt. Aber auch sonst ist er von der Qualität des Kaders überzeugt. „Wenn wir das vernünftig machen, haben wir nichts in der Liga zu suchen. In der Mannschaft steckt mega Potenzial.“

Der zweifache Familienvater brennt darauf, dass sich die intensiven letzten Wochen auszahlen: „Es war eine anstrengende Zeit. Einen Kader zusammenzustellen, neue Spieler und Sponsoren zu gewinnen, ist nicht einfach.“

Und neben dieser Arbeit stand da auch noch der Abschied in Schwicheldt an, wo er fünf Jahre spielte. „Ich habe dort viele Freunde kennengelernt, viele Trainer und erfolgreiche Zeiten gehabt. Ich schätze die Leute dort. Wir gehen im Guten auseinander.“

„Mit Victor verlieren wir jemanden, der menschlich wie sportlich wertvoll ist. Er hat sich immer korrekt verhalten. Ich bin sehr froh, dass wir ihn damals geholt haben. Wir werden ihn vermissen“, sagt Rot-Weiß-Trainer Tobias Dreyer – und hat noch einen Tipp für seinen Ex-Spieler: „Er muss trainingsfleißiger werden. In den Wintermonaten darf er sich jedenfalls nicht mehr auf die faule Haut legen“, sagt Dreyer und lacht.

Die Spielerliste des TVJ Abbensen

Der TVJ Abbensen plant mit folgenen Spielern (in Klammern bisheriger Verein):

Tor: Dominic Grote, Max Szymanek (beide TVJ Abbensen).

Abwehr: Timo Hundertmark, Mateo Kottke (beide TVJ Abbensen), Dennis Grobe (SG Adenstedt), Lukas Hetzger (SSV Stederdorf II), Sascha Struss (Herta Equord II), Jan Ruprecht (TSV Eixe).

Mittelfeld: Fabian Thieltges (SSV Stederdorf), Victor del Rio Seoane (Rot-Weiß Schwicheldt), Nico Kielhorn (SSV Plockhorst III), Marco Duisberg (SSV Stederdorf), Dominik Meyer (Germania Blumenhagen), Dennis Harbort (Wacker Wense), Nico Klaasen (SSV Plockhorst III), Dennis Mansfeld (Rot-Weiß Schwicheldt), Khaled Messto (TVJ Abbensen).

Sturm: Kevin Harbort (TVJ Abbensen), Alexander Giere (SSV Stederdorf), Kilian Weidle (SSV Plockhorst III), Felix Szymanek (SV Bosporus).

Von Marvin Behrens