28. September 2019 / 18:48 Uhr

"Es war sehr geil für mich": Die Stimmen zum Sieg des VfL Wolfsburg beim 1.FSV Mainz 05

"Es war sehr geil für mich": Die Stimmen zum Sieg des VfL Wolfsburg beim 1.FSV Mainz 05

Alexander Flohr
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wolfburgs Startelfdebütant Jeffrey Bruma (rechts) im Zweikampf mit Mainz-Stürmer Adam Szalai.
Wolfburgs Startelfdebütant Jeffrey Bruma (rechts) im Zweikampf mit Mainz-Stürmer Adam Szalai. © dpa
Anzeige

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Folge konnte sich der VfL Wolfsburg beim 1.FSV Mainz 05 mit 1:0 durchsetzen - und bleibt somit als einziges Team neben dem FC Bayern in der laufenden Saison ungeschlagen. Wir sind nach der Partie auf Stimmenfang gegangen.

Anzeige
Anzeige

Noch immer ungeschlagen: Der VfL Wolfsburg konnte nach zuletzt drei 1:1-Remis in Folge wieder einen Dreier einfahren. Beim 1:0-Sieg über den 1.FSV Mainz 05 erzielte Innenverteidiger Marcel Tisserand nach einer Flanke von Maximilian Arnold bereits in der neunten Spielminute den einzigen Treffer des Tages.

Dank des Auswärtsdreiers haben die Wölfe wieder Tuchfühlung zur Tabellenspitze aufgenommen: Das Team von Trainer Oliver Glasner ist - wie sonst nur noch der amtierende Meister FC Bayern München - noch ungeschlagen in dieser Saison und steht mit zwei Punkten Abstand auf Spitzenreiter Bayern auf dem sechsten Platz der Bundesligatabelle. Borussia Dortmund am Samstagabend und der Sc Freiburg am Sonntag haben aber noch die Möglichkeit, an den Wölfen vorbeizuziehen.

Mehr Berichte über den VfL Wolfsburg

Glasner stolz auf seine Jungs

Nach der Partie sind wir für Euch auf Stimmenfang gegangen. Für Startelfdebütant Jeffrey Bruma war es "sehr geil", wieder von Beginn auf dem Rasen stehen zu können. Siegtorschütze Marcel Tisserand verriet, dass der VfL seinen Treffer unter der Woche genau so trainierte, Kapitän Josuha Guilavogui freut sich nach dem Sieg bereits auf St. Etienne und Trainer Glasner zeigte sich stolz über die Leistung seiner Jungs.

Die Stimmen zum Auswärtssieg des VfL Wolfsburg beim 1.FSV Mainz 05:

<b>Oliver Glasner:</b> Den Jungs muss ich heute ein Kompliment machen, mit welcher Leidenschaft sie verteidigt haben. Das war auf allerhöchstem Niveau. Es war ihnen sehr wichtig, dass die Null steht. Deswegen bin ich sehr froh und stolz auf meine Spieler. Zur Galerie
Oliver Glasner: "Den Jungs muss ich heute ein Kompliment machen, mit welcher Leidenschaft sie verteidigt haben. Das war auf allerhöchstem Niveau. Es war ihnen sehr wichtig, dass die Null steht. Deswegen bin ich sehr froh und stolz auf meine Spieler." ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt