25. November 2019 / 21:21 Uhr

eSoccer: Leipziger Moritz Mäde gewinnt Qualifikations-Turnier

eSoccer: Leipziger Moritz Mäde gewinnt Qualifikations-Turnier

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Diese Drei haben  die DreamHack sicher gebucht: Sieger Moritz Mäde (m.), der Zweitplatzierte Max Göllnitz (l.) und der Drittplatzierte Lucas Bauer (r.).
Diese Drei haben die DreamHack sicher gebucht: Sieger Moritz Mäde (m.), der Zweitplatzierte Max Göllnitz (l.) und der Drittplatzierte Lucas Bauer (r.). © Chris Rohde/ FVSL
Anzeige

Wieder einmal hieß es im Finale Frankreich gegen Frankreich, diesmal spielten aber zwei Leipziger gegeneinander. Knapp gewann Moritz Mäde gegen Max Göllnitz und sichert sich somit das Ticket für die DreamHack.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Insgesamt drei Qualifikations-Turniere zur „DreamHack“ wurden im Paunsdorf Center ausgespielt: Am Sonnabend fanden wieder die Matches der Qualifikationsserie des Leipziger Stadtfußballverbandes im MediaMarkt statt. Wie schon vor 14 Tagen stand Frankreichs Nationalmannschaft gleich zweifach auf dem virtuellen Rasen. Die beiden Leipziger Finalisten, Moritz Mäde und Max Göllnitz, zogen mit der Equipe Tricolore durchs Turnier und trafen mit Mbappé, Kante und Griezmann im Endspiel aufeinander.

Mehr zu eSoccer in Leipzig

Im spannenden Finale setzte sich der 18-Jährige Schüler Moritz Mäde mit 1:0 gegen Max Göllnitz durch und holte sich den Siegerpokal, ein brandneues FIFA’20 und das Ticket zur „DreamHack“. Mädes bislang größter Erfolg war das Erreichen der Top 16 bei den Playoffs der Virtual Bundesliga in FIFA’19. „Virtuell bin ich seit FIFA’15 dabei, im Wettbewerb am Controller seit FIFA‘19“, beschreibt Moritz seinen Werdegang an der Konsole. Den echten Fußball beherrscht er auch, er kickt in der Junioren-Landesliga A.

Der Zweitplatzierte, Stadtwerke-Azubi Max Göllnitz (19), ist bereits sportlich für die DreamHack 2020 qualifiziert. Er kennt schon das Feeling, auf dem Gamesfestival zu spielen. Letztes Jahr zockte er dort gegen FVSL-eSport-Bereichsleiter Chris Rohde, mit dabei auf der Messe Leipzig war auch RBL-eSportler Cihan Yasarlar. „Es fühlt sich großartig an, wieder auf der DreamHack antreten zu dürfen“, freut sich Max Göllnitz.

Letztes Qualifikations-Turnier am 7. Dezember

Neben dem Sieger Moritz Mäde, der 2020 sein Abitur ablegen wird, hat auch der Drittplatzierte Lucas Bauer am Samstag die Finalrunde erreicht. Lucas schlug Niklas Georgi im Spiel um Platz Drei deutlich mit 7:0. Heiß erwartet wurde wieder die Verlosung der Wildcard unter allen anwesenden Turnier-Teilnehmern, das Ticket zur „DreamHack“ ging dieses Mal an Oliver Both.

Für das nächste und letzte Qualifikations-Turnier geht’s in die Südvorstadt, am 7. Dezember wird im LVZ-Basislager am Peterssteinweg gespielt. „Für den Abschluss der Qualifikationsserie haben wir ein paar kleine Überraschungen geplant“, kündigt Turnierchef Chris Rohde an. Einzelheiten werde er in den kommenden Tagen verraten, so Rohde. Anmeldungen für das Turnier sind online unter www.fvsl-esports.de ab sofort möglich.

Frank Schmiedel

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN