25. Januar 2021 / 17:56 Uhr

eSportler Ben Kettenbeil vom JFV Neuseenland pflügt weiter durchs Feld

eSportler Ben Kettenbeil vom JFV Neuseenland pflügt weiter durchs Feld

Marc Bohländer
Leipziger Volkszeitung
Auch eSportler Ben Kettenbeil (kleines Foto) befindet sich momentan im Home Office.
Auch eSportler Ben Kettenbeil (kleines Foto) befindet sich momentan im Home Office. © dpa/privat
Anzeige

Virtueller Landespokal: Die einheimischen Konsolenkicker mussten im Achtelfinale des SFV-Pokals einige Klatschen hinnehmen. Doch Ben Kettenbeil ist weiterhin im Wettbewerb. Der junge eSportler vom JFV Neuseenland will den Sachsenpokal in die Region holen.

Anzeige

Leipzig. Beim virtuellen Sachsenpokal auf der Playstation 4 haben sich die Reihen weiter gelichtet. Leider auch aus regionaler Sicht, denn nach dem kürzlich ausgespielten Achtelfinale stehen nur noch drei Konsolenkicker aus Leipzig und Umgebung im Wettbewerb. Florian Fietz vom SV West 03 machte dafür mit seinem Gegner vom SV Gebelzig kurzen Prozess und schickte diesen mit einem klaren 6:0 vom Bildschirm.

Anzeige

FSV Zwickaus „Minusmacher31“ im Plus

Noch torhungriger zeigte sich der letzte verbliebene Jugendspieler des FC Grimma, der den Leubnitzer SV mit sage und schreibe 8:3 Toren abfertigte und damit im Viertelfinale steht. Eben dieses musste sich indessen Pascal Birkigt von den Grimmaer Oberliga-Männern abschminken. Sein Gegner vom FSV Zwickau war beim 2:5 schlicht eine Nummer zu groß, wobei das einen guten Grund hat. „Minusmacher31“, im echten Leben Marcel Gramann genannt, betreibt die eSports-Geschichte ziemlich professionell, streamt auf der Games-Platform „Twitch“ mehrmals die Woche und hat dort bereits fast 2000 Follower.

Weitere Meldungen vom regionalen eSports

Gramann wäre in der Tat ein vortrefflicher Endspielgegner für Ben Kettenbeil vom JFV Neuseenland, der sich durch ein knappes 3:2 gegen Fortuna Leuben für die Runde der letzten Acht qualifiziert hat. Schließlich hat es sich der B-Junior auf die Fahnen geschrieben, wie bereits im Frühjahr beim inoffiziellen Vorgänger, dem SFV-Finish-it-Cup, den Titel zu holen.

Ebenfalls im Viertelfinale dabei, das in dieser Woche ausgespielt wird: Joypad-Virtuosen von der SG Weixdorf, dem SV Gebelzig, Leubnitzer SV und Oberlungwitzer SV.