24. September 2021 / 17:25 Uhr

ESV Rot-Weiß Göttingen geht als Außenseiter ins Pokalspiel

ESV Rot-Weiß Göttingen geht als Außenseiter ins Pokalspiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trainer Kevin Martin und der ESV Rot-Weiß Göttingen bekommen es mit einem Regionalligisten zu tun.
Trainer Kevin Martin und der ESV Rot-Weiß Göttingen bekommen es mit einem Regionalligisten zu tun. © Helge Schneemann
Anzeige

Einen Regionalligisten hat Frauenfußball-Oberligist ESV Rot-Weiß Göttingen am Sonntag im Achtelfinale des Niedersachsenpokals zu Gast: Anpfiff der Partie gegen Jesteburg ist am Sonntag um 14.15 Uhr.

Frauenfußball-Oberligist ESV Rot-Weiß Göttingen misst sich am Sonntag um 14.15 Uhr im Achtelfinale des Niedersachsenpokals mit dem VfL Jesteburg. An der Grätzelstraße hoffen die Göttinger zwar auf ein Weiterkommen, als Favorit gehen sie jedoch nicht ins Spiel: Mit den Jesteburgern kommt ein Regionalligist in die Universitätsstadt.

Anzeige

Trainer Kevin Martin erwartet von seinen Spielerinnen vollen Einsatz gegen den höherklassigen Gegner: „Auch wenn wir der Underdog sind, können wir durch unsere Fitness und ein schnelles Umschaltspiel gefährlich werden:“ Nach dem coronabedingten in der vergangenen Saison will der ESV nun so weit wie möglich kommen. Übungsleiter Martin blickt dabei mit Vorfreude auf das Spiel: „Ich bin gespannt auf den Gegner und den tatsächlichen Unterschied zwischen Ober- und Regionalliga.“

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Ebenfalls am Sonntag findet das Oberliga-Nachholspiel des FFC Renshausen gegen den PSV Grün-Weiß Hildesheim statt. In Renshausen rollt der Ball ab 11 Uhr. fat

Von Fabian Thiele