25. April 2022 / 16:34 Uhr

ESV Rot-Weiß Göttingen geht bei Eintracht Northeim mit 1:4 unter

ESV Rot-Weiß Göttingen geht bei Eintracht Northeim mit 1:4 unter

Eduard Warda
Göttinger Tageblatt
Einen gebrauchten Tag erwischten Carlotta Hesse und der ESV Rot-Weiß beim Spiel in Northeim.
Einen gebrauchten Tag erwischten Carlotta Hesse und der ESV Rot-Weiß beim Spiel in Northeim. © Helge Schneemann
Anzeige

Mit einer 1:4-Pleite im Gepäck ist der ESV Rot-Weiß Göttingen in der Staffelsiegrunde der Frauenfußball-Oberliga vom Derby in Northeim zurückgekommen. Dabei lief vor allem vor der Pause nicht viel zusammen bei den Göttingerinnen.

Unter den eigenen Erwartungen geblieben ist Frauenfußball-Oberligist ESV Rot-Weiß im Auswärtsspiel der Staffelsiegrunde bei Eintracht Northeim: Das Team von Trainer Kevin Martin kam nach einer schlechten Vorstellung vor der Pause im Derby mit 1:4 (0:4) unter die Räder. Damit trägt Rot-Weiß nach zwei Spielen die rote Laterne der Runde.

Anzeige

„Wir hatten eine super Zwischensaison, aber in Northeim haben wir in der ersten Halbzeit regelrecht versagt“, sagte Martin. Den ersten drei Gegentoren seien schwere individuelle Fehler vorausgegangen, die vom Gastgeber konsequent ausgenutzt worden seien. So sei das 0:3 durch einen Torwartfehler nach einem Freistoß zustandegekommen.

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Vielleicht wäre die Partie anders gelaufen, wenn Lea Bindewald kurz nach dem frühen 0:1 ihre Chance genutzt hätte, aber die Northeimer Torfrau hatte etwas dagegen. Alles in allem sei die Partie „sehr enttäuschend“ gewesen, sagte Martin. „Wir hatten uns das ganz anders vorgestellt. Aber Glückwunsch an Northeim zu der guten Leistung.“ Für den ESV gehe es jetzt darum, von Spiel zu Spiel zu schauen. – Tore: 1:0, 2:0 Ruez (3., 16.), 3:0 Gießler (34.), 4:0 Ruez (42./FE), 4:1 Wedemeyer (63.).