19. Juni 2019 / 14:27 Uhr

Eintracht Frankfurt trifft in der Europa League auf Nis oder Tallin: "Zwei sehr interessante Ziele"

Eintracht Frankfurt trifft in der Europa League auf Nis oder Tallin: "Zwei sehr interessante Ziele"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Frankfurts Sport-Vorstand Fredi Bobic freut sich wieder auf die Europa League.
Frankfurts Sport-Vorstand Fredi Bobic freut sich wieder auf die Europa League. © dpa
Anzeige

Für Eintracht Frankfurt geht´s in der 2. Qualifikationsrunde der Europa League entweder nach Serbien oder Estland. Der Sieger des Spiels FK Radnicki Nis gegen Flora Tallinn trifft am 25. Juli zunächst im eigenen Stadion auf den Bundesligisten.

Anzeige
Anzeige

FK Radnicki Nis oder Flora Tallinn - auf eine dieser beiden Mannschaften trifft Eintracht Frankfurt in der 2. Qualifikationsrunde der Europa League. Das ergab die Auslosung der UEFA am Mittwochnachmittag. Das erste Spiel ist am 25. Juli auswärts geplant, das Rückspiel findet am 1. August statt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Radnicki Nis landete in der vergangenen Saison überraschend vor Partizan Belgrad auf dem zweiten Platz in der serbischen Superliga. Tallinn ist Tabellenführer in Estland - die Liga läuft bereits seit dem 10. März und endet ohne größere Pause am 9. November.

"Wie erwartet sind das zwei sehr interessante Ziele. Der serbische Fußball ist grundsätzlich stark, was wir aufgrund unserer guten Erfahrung mit serbischen Spielern sehr gut beurteilen können. Estland ist natürlich eine spannende Destination. Niš ist immerhin Vizemeister vor Partizan Belgrad geworden. In Estland läuft der Ligabetrieb und Flora ist nach 16 Spielen Tabellenführer. Unser Ziel ist natürlich, gegen beide weiterzukommen", wird Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic auf der Internetseite der Hessen zitiert.

Die emotionalsten Europa-League-Momente von Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat nicht nur seinen Fans in dieser Spielzeit oft Gänsehaut beschert. Das sind die emotionalsten Momente der Europa-League-Saison. Zur Galerie
Eintracht Frankfurt hat nicht nur seinen Fans in dieser Spielzeit oft Gänsehaut beschert. Das sind die emotionalsten Momente der Europa-League-Saison. ©
Anzeige

Runde drei geht am 8./15. August über die Bühne, die Playoffs werden am 22./29. August ausgetragen. "Auf diesem Weg sind mit Qualifikation, Gruppenphase und K.o.-Phase also bis zu zehn internationale Heimspiele möglich", erklärt die Eintracht auf ihrer Homepage und wirbt mit einer Europapokal-Dauerkarte. Erst am 14. September beginnen die Gruppenspiele.

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt