09. Dezember 2021 / 17:45 Uhr

Rechenschieber zur Europa League: Frankfurt kämpft um "Freilos" - Götze und der PSV droht das Aus

Rechenschieber zur Europa League: Frankfurt kämpft um "Freilos" - Götze und der PSV droht das Aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In der Europa League stehen am Donnerstag die letzten Entscheidungen in der Gruppenphase an.
In der Europa League stehen am Donnerstag die letzten Entscheidungen in der Gruppenphase an. © IMAGO/Sven Simon/ANP/Eibner (Montage)
Anzeige

Bayer Leverkusen steht bereits vorzeitig als Gruppensieger und Achtelfinalist fest. Nun will Eintracht Frankfurt nachziehen, mit einem Sieg oder einem Remis bei Fenerbahce Istanbul die Play-Off-Runde der Europa League umgehen und direkt ins Achtelfinale einziehen. Wer zittern muss und wer sicher im Wettbewerb überwintert - ein Überblick.

Das Überwintern in Europa ist Eintracht Frankfurt sicher - doch zum Abschluss der Gruppenphase soll für die Hessen noch ein wenig mehr herausspringen. Denn: Als Gruppensieger würde man direkt ins Achtelfinale vorrücken, bei Platz zwei müsste man in die K.o.-Runden-Playoffs und dort noch einmal um den Einzug in die Runde der letzten 16 kämpfen. Dies will die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner am Donnerstagabend im Spiel bei Fenerbahce Istanbul vermeiden - das "Freilos" soll her. Bayer Leverkusen hat dieses als Sieger der Gruppe G bereits vor der Partie bei Ferencvaros Budapest sicher in der Tasche. Doch in vielen Gruppen ist es noch spannend. Die Konstellationen in den acht Gruppen im Überblick.

Anzeige

Gruppe A

In Gruppe A wird es tabellarisch zu einem bedeutenden und einem unbedeutenden Spiel kommen: Während bei Olympique Lyon gegen die Glasgow Rangers alles klar ist (Lyon Gruppenerster, Rangers -zweiter), wird im Parallelspiel Sparta Prag gegen Brøndby IF der dritte Tabellenplatz ausgefochten. Mit zwei Punkten Vorsprung auf Platz drei liegend benötigt Sparta nur ein Unentschieden zum Überwintern in der Conference League. Brøndby indes braucht einen Sieg.

Spiele
Olympique Lyon - Glasgow Rangers (18.45 Uhr/onefootball)
Sparta Prag - Brøndby IF (18.45 Uhr)

Gruppe B

In Gruppe B steht die AS Monaco mit Trainer Niko Kovac bereits als Gruppenerster und damit als Achtelfinalist fest. Abschlussgegner Sturm Graz ist als Tabellenletzter hingegen bereits gescheitert. Spannend wird es im Duell zwischen Real Sociedad San Sebastian und der PSV Eindhoven um Mario Götze. Die Spanier benötigen einen Sieg, um in der Europa League zu bleiben. Den Niederländern genügt ein Unentschieden, um Platz zwei zu sichern.

Spiele
Real Sociedad San Sebastian - PSV Eindhoven (18.45 Uhr/RTL+)
Sturm Graz - AS Monaco (18.45 Uhr)

Gruppe C

So eng ist es in keiner anderen Gruppe: Gerade einmal zwei Punkte trennen Leicester City auf Rang eins und Legia Warschau auf dem vierten Platz. Die Engländer sind das einzige Team, das mindestens die Conference-League-Teilnahme sicher hat. Für Warschau ist noch maximal Platz zwei drin. Spartak Moskau und der SSC Neapel können weiter vom Gruppensieg träumen, sich aber auch noch komplett aus Europa verabschieden.


Spiele
SSC Neapel - Leicester City (18.45 Uhr/RTL+)
Legia Warschau - Spartak Moskau (18.45 Uhr/onefootball)

Gruppe D

Eintracht Frankfurt benötigt bei Fenerbahçe Istanbul ein Remis, um den Gruppensieg unter Dach und Fach zu bringen. Bei einer Niederlage muss die SGE darauf hoffen, dass Olympiakos Piräus im Parallelspiel bei Royal Antwerpen nicht gewinnt. Platz zwei ist den Hessen in jedem Fall sicher. Istanbul und Antwerpen steht derweil als Dritter und Vierter fest.

Spiele
Fenerbahçe Istanbul - Eintracht Frankfurt (18.45 Uhr/RTL+)
Royal Antwerpen - Olympiakos Piräus (18.45 Uhr/RTL+)

Gruppe E

An der Tabellenspitze in Gruppe E kommt es zum direkten Duell zwischen dem Ersten Galatasaray Istanbul und dem Zweiten Lazio Rom. Mit drei Punkten Vorsprung reicht Galatasaray ein Unentschieden zum direkten Achtelfinaleinzug, Lazio braucht einen Sieg. Im anderen Spiel der Gruppe geht es um den dritten Platz: Olympique Marseille genügt gegen Lok Moskau ein Remis zum Überwintern in der Conference League. Beide Teams haben bereits keine Chance mehr auf das Erreichen der Europa-League-Endrunde.

Spiele
Lazio Rom - Galatasaray Istanbul (21.00 Uhr/RTL+)
Olympique Marseille - Lokomotive Moskau (21.00 Uhr)

Gruppe F

Ähnlich spannend wie in Gruppe C ist es in Gruppe F. Hier trifft Tabellenführer Roter Stern Belgrad im Topspiel auf den Zweiten Sporting Braga. Der Gewinner der Partie steht als Gruppensieger fest. Sollte es zu einer Punkteteilung kommen, kann der FC Midtjylland zum lachenden Dritten werden und sich an die Spitze schieben. Voraussetzung: Ein Sieg beim abgeschlagenen Tabellenletzten Ludogorez Rasgrad. Sollte es zwischen Belgrad und Braga einen Gewinner geben, würden sich die Dänen mit einem Dreier in Bulgarien am Verlierer vorbei auf Rang zwei vorarbeiten.

Spiele
Sporting Braga - Roter Stern Belgrad (21.00 Uhr)
Ludogorez Rasgrad - FC Midtjylland (21.00 Uhr)

Gruppe G

In Gruppe G steht bereits vor dem letzten Spieltag alles fest: Bayer Leverkusen wandert als Gruppensieger direkt ins Achtelfinale. Betis Sevilla folgt als Zweiter in die Play-Offs. Celtic Glasgow wird in der Conference League überwintern und Ferencváros Budapest scheidet als Gruppenletzter aus den europäischen Wettbewerben aus.

Anzeige

Spiele
Celtic Glasgow - Real Betis Sevilla (21.00 Uhr)
Ferencváros Budapest - Bayer Leverkusen (21.00 Uhr/RTL+)

Gruppe H

In Gruppe H ist West Ham United nicht mehr vom Thron zu stoßen. Für den Gegner des Premier-League-Vierten, Dinamo Zagreb, geht es hingegen noch um den Einzug in die Play-Offs. Ein Punkt würde den Kroaten dazu reichen. Verfolger KRC Genk braucht gegen Rapid Wien einen Sieg, um im Falle einer Dinamo-Pleite in London auf Rang zwei zu klettern. Sollten die Belgier jedoch verlieren, ginge sogar Platz drei flöten und Rapid wäre in der Conference League dabei.

Spiele
KRC Genk - Rapid Wien (21.00 Uhr)
West Ham United - Dinamo Zagreb (21.00 Uhr/onefootball)