05. Mai 2022 / 17:00 Uhr

Europa-League-Rückspiele im Liveticker: Frankfurt empfängt West Ham, RB Leipzig bei den Rangers

Europa-League-Rückspiele im Liveticker: Frankfurt empfängt West Ham, RB Leipzig bei den Rangers

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Ansgar Knauff und die SGE und Angelino und RB Leipzig sind im Halbfinal-Rückspiel der Europa League gefordert.
Im Liveticker: Ansgar Knauff und die SGE und Angelino und RB Leipzig sind im Halbfinal-Rückspiel der Europa League gefordert. © IMAGO/Jan Huebner/HJS/Sportimage (Montage)
Anzeige

Sowohl Eintracht Frankfurt als auch RB Leipzig haben die Hinspiele im Europa-League-Halbfinale für sich entschieden. Die Eintracht kann nun im Heimspiel gegen West Ham den Finaleinzug perfekt machen, RB muss den Vorsprung auswärts bei den Glasgow Rangers über die Zeit bringen. Die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner spürt in der Europa League breite Unterstützung für sein Team. "Ich habe das Gefühl, dass ganz Deutschland Eintracht-Fan ist. Es ist eine Anerkennung da für die Leistungen. Ich denke, dass sich das die Mannschaft auch verdient hat", sagte Glasner am Mittwoch vor dem Halbfinal-Rückspiel gegen West Ham United, das am Donnerstag (21 Uhr, RTL und RTL+/[Anzeige]) in Frankfurt stattfindet. Von Kollegen und in der Bundesliga erhalte er immer wieder positives Feedback, schilderte der Österreicher. Das Hinspiel in London hatten die Frankfurter mit 2:1 für sich entschieden.

Anzeige

RB Leipzigs Trainer Domenico Tedesco sieht seine Mannschaft vor dem Halbfinal-Rückspiel gegen die Glasgow Rangers derweil nicht unter Druck. "Ich verstehe die Diskussionen nicht. Wir haben nichts zu verlieren, wenn man bedenkt, wo wir noch im Dezember standen. Wenn wir jetzt jedes Spiel verlieren, ist es eine super, super Saison gewesen", sagte Tedesco am Mittwoch. In das zweite Duell mit den Schotten geht RB am Donnerstag (21 Uhr, live bei RTL+ sehen/[Anzeige]) mit einem 1:0-Vorsprung aus dem Hinspiel.

Liveticker: Frankfurt gegen West Ham United, Glasgow Rangers gegen RB Leipzig

Die Frankfurter dürfen sich am Donnerstagabend erneut auf ein volles Stadion und die lautstarke Unterstützung ihrer Fans freuen. "Es ist mit das wichtigste Spiel der ganzen Saison. Ich bin überzeugt, dass wir es zuhause klar machen werden. Das Stadion wird platzen", sagte Torhüter Kevin Trapp. Dementsprechend prominent werden die Ränge im WM-Stadion von 2006 besetzt sein. Die UEFA kommt mit Präsident Aleksander Ceferin, Generalsekretär Theodore Theodoridis und dessen Stellvertreter Giorgio Marchetti. Er nehme dies als Anerkennung für die sportlichen Glanzlichter sowie die Haltung des Fußballvereins im Europapokal, sagte Eintracht-Vorstandssprecher Axel Hellmann. "Das empfinden wir als besondere Ehre und werden wir entsprechend handhaben."