21. Februar 2019 / 23:31 Uhr

Kompakt: Arsenal dreht Hinspiel-Pleite dank Mustafi und mit Özil - Inter und Chelsea feiern Kantersiege

Kompakt: Arsenal dreht Hinspiel-Pleite dank Mustafi und mit Özil - Inter und Chelsea feiern Kantersiege

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Skhodran Mustafi (l.) jubelt gemeinsam mit Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang über seinen Treffer zum 1:0 für den FC Arsenal.
Skhodran Mustafi (l.) jubelt gemeinsam mit Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang über seinen Treffer zum 1:0 für den FC Arsenal. © imago/PA Images
Anzeige

Der FC Arsenal hat sich gegen BATE Borissow trotz des blamablen 0:1 im Hinspiel für das Achtelfinale der Europa League qualifiziert. Ein Tor zum 3:0-Sieg im Rückspiel steuerte Weltmeister Skhodran Mustafi bei. Der FC Chelsea und Inter Mailand stehen nach deutlichen Erfolgen ebenfalls in der nächsten Runde.

Anzeige

Der FC Arsenal ist auch dank Shkodran Mustafi noch in das Achtelfinale der Europa League eingezogen. Die Londoner besiegten BATE Borissow am Donnerstag im Zwischenrunden-Rückspiel 2:0 (1:0) und machten damit die überraschende 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel noch wett. Der einstige deutsche Fußball-Weltmeister Mustafi erzielte in der 39. Minute per Kopf den zweiten Treffer. Zur Startelf zählte auch der vielfach kritisierte Ex-Nationalspieler Mesut Özil, der zuletzt kaum mehr Einsätze von seinem Coach Emery bekam.

Schon in der vierten Minute fälschte Sachar Wolkow eine Eingabe des Ex-Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang ins eigene Tor zur frühen Arsenal-Führung ab. Der kurz vorher eingewechselte frühere BVB-Verteidiger Sokratis machte nach einer Stunde mit dem dritten Tor alles klar. Die Gastgeber hatten allerdings zu Beginn Glück: der Schweizer Stephan Lichtsteiner in der neunten Minute auf der Torlinie das mögliche 1:1 für Borissow verhinderte.

Was wurde aus den "Invincibles" des FC Arsenal?

Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den Invincibles, der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Vieira, Pirés, Henry und Cole - sie gehörten zu den Leistungsträgern bei den "Invincibles", der legendären Arsenal-Mannschaft der Saison 2003/04, die in der Premier League in allen 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen blieb. Aber was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Chelsea und Inter souverän

Das Weiterkommen schaffte auch Arsenal-Stadtrivale FC Chelsea, der gegen Malmö FF ein souveränes 3:0 (0:0) verbuchte. Bereits das Hinspiel hatten die Blues, bei denen Trainer Maurizio Sarri zunehmend in der Kritik steht, mit 2:1 in Malmö gewonnen. Ebenso wie die beiden Londoner Teams buchte der italienische Spitzenklub Inter Mailand ohne Probleme das Ticket für die nächste Runde. Der Klub aus der Serie A entschied das Rückspiel gegen den österreichischen Klub Rapid Wien locker mit 4:0 (2:0) für sich - das Hinspiel gewann Mailand knapp mit 1:0.

Mehr zur Europa League

Schwere Gegner für Frankfurt im Lostopf

Dem einzig verbliebenen Bundesligisten Eintracht Frankfurt (4:1 gegen Donezk) drohen in der nächsten Runde also schwere Brocken. Neben den beiden Engländern Arsenal und Chelsea sowie den Italienern Inter und Neapel (2:0 gegen FC Zürich) stehen mit Fünffach-Champion FC Sevilla (bereits am Dienstag 2:0 gegen Lazio Rom), dem FC Valenica (1:0 gegen Celtic Glasgow) sowie dem FC Villareal (1:1 gegen Sporting Lissabon) noch drei starke spanische Teams im Achtelfinale. Die Auslosung der nächsten Europa-League-Runde findet am Freitag (12 Uhr/im SPORTBUZZER-Liveticker) statt.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©

Zwischenrunde der Europa League - Alle Ergebnisse im Überblick:

FC Sevilla - Lazio Rom 2:0*
Zenit St. Petersburg
* - Fenerbahce Istanbul 3:1
FC Arsenal - BATE Borissow 3:0
RB Salzburg - FC Brügge 4:0
FC Villarreal - Sporting Lissabon 1:1
FC Valencia - Celtic Glasgow 1:0
Eintracht Frankfurt - Schachtjor Donezk 4:1
SSC Neapel - FC Zürich 2:0
Dinamo Zagreb-Viktoria Pilsen 3:0
Dynamo Kiew - Olympiakos Piräus 1:0
Benfica Lissabon - Galatasaray Istanbul 0:0
Betis Sevilla - Stade Rennes 1:3
Bayer Leverkusen - FK Krasnodar 1:1
KRC Genk - Slavia Prag 1:4
Inter Mailand - Rapid Wien 4:0
FC Chelsea - Malmö FF 3:0

*fettgedruckte Teams im Achtelfinale