21. Oktober 2021 / 20:49 Uhr

Europa League kompakt: Özil und Fenerbahce verpassen Sieg trotz Valencia-Doppelpack – Lazio-Remis gegen Marseille

Europa League kompakt: Özil und Fenerbahce verpassen Sieg trotz Valencia-Doppelpack – Lazio-Remis gegen Marseille

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Mesut Özil und Fenerbahce verpassten gegen Antwerpen genauso den Sieg wie Ciro Immobile mit Lazio gegen Marseille.
Mesut Özil und Fenerbahce verpassten gegen Antwerpen genauso den Sieg wie Ciro Immobile mit Lazio gegen Marseille. © IMAGO/Panoramic International/Shutterstock (Montage)
Anzeige

Fenerbahce Istanbul bleibt in der laufenden Europa-Leauge-Saison weiter sieglos. Das Team um Spielmacher Mesut Özil kam gegen Royal Antwerpen am Donnerstag nur zu einem Remis. Auch Lazio Rom trennte sich von Olympique Marseille mit einem Unentschieden.

Fenerbahce Istanbul - Royal Antwerpen 2:2 (2:1)

Fenerbahce Istanbul hat den ersten Sieg in der laufenden Europa-League-Saison verpasst. Das Team um den ehemaligen deutschen Nationalspieler Mesut Özil kam am Donnerstagabend gegen Royal Antwerpen nur zu einem 2:2 (2:1). Die Partie hatte für die Türken denkbar unglücklich begonnen. Mbwana Samatta (2.) brachte die Gäste früh in Front. Noch in Durchgang eins sorgte Enner Valencia per Abstauber (20.) und vom Elfmeterpunkt (45.) für die erstmalige Führung. Pieter Gerkens sorgte nach dem Seitenwechsel jedoch noch für den Ausgleich (62.). Die Hausherren, bei denen Özil von Beginn an die Spielmacher-Position bekleidete, bleibt damit ohne Sieg in der Gruppe von Eintracht Frankfurt, das am Abend gegen Spitzenreiter Olympiakos Piräus auf Platz eins springen kann. Fenerbahce bleibt mit nur zwei Zählern Dritter, Antwerpen trotz des ersten Punktgewinns Schlusslicht des Tableaus.

Anzeige

Lazio Rom - Olympique Marseille 0:0

Lazio Rom hat einen wichtigen Schritt in Richtung der K.o.-Runde der Europa League verpasst. Die Italiener kamen im dritten Gruppen-Spiel gegen Olympique Marseille nicht über ein 0:0 hinaus. Beide Mannschaften ließen das letzte Risiko in der Offensive vermissen, nennenswerte Torchancen waren in weiten Teilen Mangelware. Im zweiten Durchgang sorgte Ciro Immobile für kurzen Jubel für die Hausherren. Sein Treffer wurde wegen einer vorangegangen Abseitsposition aber nicht gewertet (59.). Bis zum Schlusspfiff gelang keiner Mannschaft der entscheidende Punch, sodass die Partie torlos endete. Lazio rückt damit vorerst mit vier Punkten auf Rang eins in Gruppe E. Galatasaray Istanbul (3) kann mit einem Sieg am Abend gegen Lokomotive Moskau (1) aber noch vorbeiziehen. Marseille liegt mit drei Punkten auf Platz drei.

Rapid Wien - Dinamo Zagreb 2:1 (2:1)

Sieg-Premiere für Rapid Wien: Die Österreicher bezwangen am Donnerstag den kroatischen Meister Dinamo Zagreb mit 2:1 (2:1) und fuhren damit ihre ersten drei Punkte im laufenden Europa-League-Wettbewerb ein. Marco Grüll (9.) erzielte die frühe Führung für die Gastgeber. Mislav Orsic (24.) konnte eine gute Viertelstunde später ausgleichen. Maximilian Hofmann (34.) stellte jedoch noch vor der Pause den alten Abstand wieder her und sorgte damit für den Sieg. Für Rapid bedeutet der erste Erfolg den Sprung auf Platz drei in Gruppe H, die von West Ham United (6) angeführt wird. Zagreb kassierte indes die zweite Pleite und bleibt nur dank des besseren Torverhältnisses vor den Wienern Zweiter.

Die weiteren Ergebnisse der frühen Europa-League-Spiele am Donnerstag im Überblick:

Real Betis Sevilla - Bayer Leverkusen 1:1 (0:0)

Ludogorez Rasgrad - Sporting Braga 0:1 (0:1)


FC Midtjylland - Roter Stern Belgrad 1:1 (0:0)