27. Oktober 2022 / 23:13 Uhr

Europa League kompakt: Ronaldo trifft bei Startelf-Rückkehr für ManUnited – Freiburg-Gegner Nantes hofft

Europa League kompakt: Ronaldo trifft bei Startelf-Rückkehr für ManUnited – Freiburg-Gegner Nantes hofft

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Cristiano Ronaldo bejubelte einen Treffer für United, während Nantes (gelbe Trikots) in der Freiburg-Trikot einen Last-Minute-Erfolg feierte.
Cristiano Ronaldo bejubelte einen Treffer für United, während Nantes (gelbe Trikots) in der Freiburg-Trikot einen Last-Minute-Erfolg feierte. © IMAGO/Shutterstock (Montage)
Anzeige

Cristiano Ronaldo durfte in der Europa League für Manchester United von Beginn an ran – und traf direkt. Nantes gewann in der Freiburg-Gruppe dank einem späten Tor gegen Qarabag Agdam, die AS Rom muss trotz drei Punkten zittern. Alle späten Europa-League-Spiele im Überblick.

Manchester United – Sheriff Tiraspol 3:0 (1:0)

Manchester United hat auch dank Cristiano Ronaldo mit 3:0 (1:0) gegen Sheriff Tiraspol gewonnen und damit in Gruppe E noch Chancen auf die direkte Achtelfinal-Qualifikation. Ronaldo stand erstmals nach seiner Suspendierung wieder in der Startelf. Der 37-Jährige lief als Sturmspitze auf. "CR7" ließ erst mehrere Chancen ungenutzt, traf in der 81. Minute aber doch noch. Die weiteren Tore für den englischen Rekordmeister erzielten Diogo Dalot (44.), der nach einem Eriksen-Eckball per Kopf erfolgreich war, und Marcus Rashford (65.). Weil San Sebastian im Parallelspiel bei Omonia Nikosia siegreich war, muss United allerdings am letzten Spieltag im direkten Duell mit zwei Toren Unterschied gewinnen – das Hinspiel hatten die Spanier mit 1:0 für sich entschieden. Ansonsten müsste der Premier-League-Sechste in der Zwischenrunde zunächst gegen einen Champions-League-Absteiger ran.

Anzeige

Der portugiesischen Superstar Ronaldo feierte damit ein erfolgreiches Comeback: Am Dienstag war er ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, nachdem ihn Trainer Erik ten Hag am Donnerstag zuvor suspendiert hatte. Grund für die Verbannung war Ronaldos vorzeitiger Abgang beim Premier-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur. Danach war Ronaldo auch nicht für das Spiel gegen den FC Chelsea (1:1) berücksichtigt worden.

HJK Helsinki – AS Rom 1:2 (0:1)

Die AS Rom um Star-Trainer José Mourinho hat im Kampf um die K.o.-Runde einen wichtigen Auswärtssieg gelandet. Der italienische Spitzenklub kam beim finnischen Vertreter HJK Helsinki zu einem glücklichen 2:1 (1:0). Nach dem Treffer von Tammy Abraham (41.) glich Perparim Hetemaj (54.) aus, ehe das Eigentor von Arttu Hoskonen (62.) für den Endstand sorgte. Die Roma hatte aber Glück, dass ein zweites Tor der Gastgeber nach VAR-Entscheidung aberkannt wurde: David Browne traf nach einem Eckball sehenswert zum vermeintlichen Ausgleich, doch sein Mitspieler Malik Abubakari hatte zuvor Cristante umgestoßen. Das Mourinho-Team hat sieben Punkte auf dem Konto und ist nun punktgleich mit Ludogorez Rasgrad – am letzten Spieltag muss für Platz zwei ein Sieg mit zwei Toren Unterschied her, weil das Hinspiel in Rasgrad mit 1:2 verloren ging. Mehr als die Zwischenrunde ist nicht mehr drin, weil Betis Sevilla (13 Punkte) als Sieger der Gruppe C feststeht.

FC Nantes – Qarabag Agdam 2:1 (1:0)

Der FC Nantes hat dem SC Freiburg am Donnerstagabend ein wenig Schützenhilfe geleistet: Die Breisgauer hatten im Heimspiel gegen Olympiakos Piräus spät das 1:1 erzielt und standen ohnehin als Gruppensieger und Achtelfinal-Teilnehmer fest. Doch weil Nantes den Verfolger Qarabag Agdam ebenfalls nach einem Last-Minute-Tor mit 2:1 besiegten, hätte dem Team von Trainer Christian Streich sogar eine Pleite gegen Piräus nichts anhaben können. Die Führung für Nantes erzielte Ludovic Blas (16.), den Ausgleich für das Team aus Aserbaidschan besorgte Filip Ozobic (56.) per Foulelfmeter. In der vierten Minute der Nachspielzeit war Ignatius Ganago der umjubelte Held bei den französischen Hausherren. Qarabag hatte Platz zwei schon vor Augen, steht nun aber nur noch einen Punkt vor Nantes und muss um die Zwischenrunde bangen. Zum Abschluss der Gruppenphase empfängt Agdam Gruppensieger Freiburg.

Anzeige

Alle späten Europa-League-Ergebnisse im Überblick:

Sturm Graz – Feyenoord Rotterdam 1:0 (0:0)
Roter Stern Belgrad – Trabzonspor 2:1 (1:1)
Ferencvaros – AS Monaco 1:1 (0:1)
Omonia Nikosia – San Sebastian 0:2 (0:1)

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis