17. Februar 2022 / 23:04 Uhr

Europa League kompakt: Martinez-Doppelpack beschert Porto den Sieg – Rakitic trifft bei Sevilla-Erfolg

Europa League kompakt: Martinez-Doppelpack beschert Porto den Sieg – Rakitic trifft bei Sevilla-Erfolg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Toni Martinez (l.) traf doppelt für Porto. Ivan Rakitic siegte mit dem FC Sevilla.
Toni Martinez (l.) traf doppelt für Porto. Ivan Rakitic siegte mit dem FC Sevilla. © IMAGO/ZUMA Wire/Getty (Montage)
Anzeige

Der FC Porto hat sich nach einem Rückstand doch noch eine gute Ausgangslage im Rennen um das Europa-League-Achtelfinale gebracht. Im Playoff-Hinspiel setzten sich die Portugiesen gegen Lazio Rom durch. Rekordsieger FC Sevilla siegte gegen den kroatischen Meister Dinamo Zagreb.

FC Porto - Lazio Rom 2:1 (1:1)

Der FC Porto hat seine starke Form bestätigt und ist auch im zwölften Pflichtspiel in Serie unbesiegt geblieben. Mehr noch: Die Portugiesen setzten sich im Hinspiel der Europa-League-Playoffs gegen Lazio Rom mit 2:1 (1:1) durch. Ohne den grippegeplagten Torjäger Ciro Immobile gingen die Italiener durch Mattia Zaccagni zwar zunächst in Front (23.), Toni Martinez schnürte mit seinen Treffern kurz vor und kurz nach dem Seitenwechsel jedoch für den Erfolg des Champions-League-Absteigers (37./49.), der in der Königsklasse noch hinter dem FC Liverpool und Atlético Madrid das Nachsehen hatte. Für Lazio war es innerhalb der letzten fünf Partien indes bereits das dritte sieglose Spiel, welches ein Weiterkommen vor heimischem Publikum in der nächsten Woche erschwert.

Anzeige

FC Sevilla - Dinamo Zagreb 3:1 (3:1)

Der FC Sevilla hat den Grundstein für den Einzug ins Europa-League-Achtelfinale gelegt. Die Andalusier, die in der Champions League noch hinter dem OSC Lille und RB Salzburg und vor dem VfL Wolfsburg als Dritter gescheitert waren, setzten sich gegen den kroatischen Meister Dinamo Zagreb mit 3:1 (3:1) durch. Ex-Bundesliga-Profi Ivan Rakitic brachte den Gastgeber per Elfmeter in Führung (13.). Zwar konnte Mislav Orsic zunächst ausgleichen (41.), mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause brachten Lucas Ocampos (44.) und Winter-Zugang Anthony Martial (45.+1) die Andalusier jedoch wieder auf die Siegerstraße. Der Rekordsieger des Wettbewerbs (sechs Titel inklusive UEFA Cup) befindet sich damit in einer guten Ausgangslage vor dem Rückspiel am kommenden Donnerstag. Zagreb muss nach sieben Pflichtspielsiegen in Folge indes eine empfindliche Pleite hinnehmen.

Die weiteren Ergebnisse der späten Donnerstagsspiele:

Anzeige

RB Leipzig - Real Sociedad San Sebastian 2:2 (1:1)

Atalanta Bergamo - Olympiakos Piräus 2:1 (0:1)