18. März 2021 / 21:31 Uhr

Orsic blamiert Mourinho & Co: Tottenham scheitert in der Europa League überraschend in Zagreb

Orsic blamiert Mourinho & Co: Tottenham scheitert in der Europa League überraschend in Zagreb

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dreierpack: Mislav Orsic (re.) avancierte gegen Tottenham zum Helden von Zagreb.
Dreierpack: Mislav Orsic (re.) avancierte gegen Tottenham zum Helden von Zagreb. © IMAGO / Pixsell
Anzeige

Premier-League-Klub Tottenham Hotspur ist überraschend im Achtelfinale der Europa League ausgeschieden. Das Team von Star-Trainer José Mourinho konnte das 2:0 aus dem Hinspiel nicht ins Ziel retten, verlor bei Dinamo Zagreb mit 0:3 nach Verlängerung. 

Anzeige

Mit diesem Spielverlauf haben die wenigsten gerechnet: Dinamo Zagreb konnte den 0:2-Rückstand gegen Tottenham Hotspur aus dem Hinspiel zu Hause in der regulären Spielzeit egalisieren und in der Verlängerung in einen Sieg verwandeln. Die Kroaten setzten sich am Ende hochverdient mit 3:0 gegen enttäuschende Spurs durch. Bereits in der ersten Halbzeit spielte das Team von Star-Trainer José Mourinho mit angezogener Handbremse, wurde allerdings nicht bestraft - noch nicht.

Anzeige

In der zweiten Halbzeit belohnten sich die Kroaten durch einen Doppelpack von Mislav Orsic. Zunächst gelang dem Kapitän (62.) ein absolutes Traumtor, als er auf Höhe des Strafraums in die Mitte zog und das Runde rechts ins Eckige zirkelte. Genau 20 Minuten später legte Orsic (82.) nach, musste diesmal aber nur noch einschieben.

Das Duell ging als einziges der drei frühen Rückspiele am Donnerstagabend in die Verlängerung. Die in gelben Jerseys spielenden „Spurs“ wurden nun etwas aktiver und mühten sich sichtlich, einem Elfmeterschießen aus dem Weg zu gehen.

Zagrebs Orsic avanciert zum Helden des Abends

Dennoch waren es wieder die Hausherren, die jubeln durften - und zwar erneut dank Orsic (106.), der spätestens mit seinem 3:0 aus Zagreber Sicht zum Helden des Abends avancierte. Der 28-Jährige spazierte über den halben Platz und katapultierte den Ball dann auf Höhe des Strafraums halbhoch ins Tor. Danach drückten die Engländer noch einmal mit aller Kraft, doch Harry Kane und Gareth Bale scheiterten, weil Zagreb mit Mann und Maus verteidigte.