11. Juni 2021 / 14:03 Uhr

Calmund, Hamann, Littbarski & Co: Die EM-Tipps der Promis

Calmund, Hamann, Littbarski & Co: Die EM-Tipps der Promis

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Promis aus dem Fußball tippen den Europameister 2021.
Promis aus dem Fußball tippen den Europameister 2021. © IMAGO/Sven Simon/Jan Huebner/Future Image/MIS (Montage)
Anzeige

Prominente aus dem Sport haben für den SPORTBUZZER den Europameister getippt. Viele sehen den amtierenden Weltmeister und DFB-Gruppengegner Frankreich als Favorit. Aber auch den Deutschen werden Titelchancen bei der EM eingeräumt.

Anzeige

Unmittelbar vor dem Start der EM glaubt die große Mehrheit der Deutschen nicht an einen Finalsieg der Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw. In einer Umfrage im ZDF-"Politbarometer" rechneten nur sieben Prozent der Befragten mit dem Titel für das DFB-Team. Knapp die Hälfte glaubt an ein Ausscheiden im Viertelfinale (23 Prozent) oder im Halbfinale (22 Prozent). Ein Scheitern in der Vorrunde erwarten zehn Prozent. Dabei hat Löw mit Mats Hummels und Thomas Müller zwei Weltmeister ins Team zurückgeholt und will sich bei seinem letzten Turnier als Bundestrainer ordentlich verabschieden. Die deutsche Mannschaft trifft in der Vorrunde auf Weltmeister Frankreich (15. Juni), Europameister Portugal (19. Juni) sowie Ungarn (23. Juni).

Anzeige

Wer wird Europameister? So tippen die Promis

Für den SPORTBUZZER haben zahlreiche Prominente erklärt, welche Mannschaft sie bei der EM favorisieren. Bei den meisten steht Frankreich wegen der Offensivkraft um Superstar Kylian Mbappé hoch im Kurs. Außerdem wird die Expertise von Trainer Didier Deschamps geschätzt. Aber auch Deutschland werden von vielen Promis Titel-Chancen eingeräumt. Ein Experte setzt auf den ewigen Geheimfavoriten Belgien.

Promi-Tipps zur EM: Frankreich hat die Nase vorn

Promis aus dem Fußball tippen den Europameister 2021. Zur Galerie
Promis aus dem Fußball tippen den Europameister 2021. ©

Direkte Duelle sprechen für Frankreich

In den letzten sechs Jahren hatte Deutschland bei direkten Aufeinandertreffen mit Frankreich oft das Nachsehen. Die Équipe Tricolore konnte drei der vergangenen sechs Duelle für sich entscheiden, zwei Partien gingen unentschieden aus. Nach dem letzten Sieg der Deutschen wurde die DFB-Auswahl Weltmeister: 2014 reichte im WM-Viertelfinale ein 1:0. Der Torschütze von damals: Mats Hummels nach Vorarbeit von Toni Kroos. Beide sind bei der EM wieder dabei. Die WM in Brasilien war übrigens das letzte große Turnier im Trikot seines Landes für Top-Stürmer Karim Benzema. Der 33-Jährige wurde von Didier Deschamps für die paneuropäische EM in diesem Sommer erstmals seit seiner Suspendierung 2015 wieder nominiert.