31. Juli 2020 / 22:38 Uhr

Eutin 08: Noch immer keine Klarheit bei Kapitän Sebastian Witt

Eutin 08: Noch immer keine Klarheit bei Kapitän Sebastian Witt

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Die Eutiner machen das Ruderboot klar.
Die Eutiner machen das Ruderboot klar. © Eutin 08
Anzeige

Rest des Oberligisten bei Teambuildingmaßnahme: Nikolas Wulf & Co. im Ruder-Doppelvierer auf den Eutiner See.

Anzeige
Anzeige

Sebastian Witt muss sich in Geduld üben. Die MRT-Untersuchung am Donnerstag hat keine genaue beziehungsweise endgültige Diagnose ergeben. Der Kapitän von Fußball-Oberligist Eutin 08 hatte sich im Training erneut am linken Knie verletzt (wir berichteten).

Rechtsverteidiger muss drei Wochen warten

Das Problem ist, dass die Schwellung im Knie noch zu groß ist. „Die Schwellung begründet sich darin, dass zu viel Flüssigkeit noch vorhanden ist“, erklärte Witt. Das sei nicht zufriedenstellend. Der 27-jährige Rechtsverteidiger muss drei Wochen warten, bis die nächste MRT-Untersuchung möglich ist. „Leider bleibt mir nichts anderes übrig. Ich habe eine Lymphdrainagen-Behandlung verschrieben bekommen, damit die Flüssigkeit zurückgeht. Ich kann vorerst nur Pause machen und die Füße hochlegen.“

Mehr zu Eutin 08

"Nur kicken geht auch nicht“

Ohne Witt stand für die Rosenstädter am Freitag die nächste Teambuildingmaßnahme an. Nachdem am Montag gesegelt wurde, versuchten sich Nikolas Wulf & Co. dieses Mal im Rudern. Im Doppelvierer ging es auf den Eutiner See. Die Boote wurden vom Germania Ruderverein Eutin zur Verfügung gestellt. „Wir müssen ja ein bisschen Abwechslung in die lange Vorbereitung reinbringen. Nur kicken geht auch nicht“, meinte der Sportliche Leiter „Eddy“ Schultz.