09. Oktober 2019 / 12:28 Uhr

Franck Ribéry bestätigt Frankfurt-Interesse: Deshalb habe ich mich für Florenz entschieden

Franck Ribéry bestätigt Frankfurt-Interesse: Deshalb habe ich mich für Florenz entschieden

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Für den Ex-Bayern-Profi Franck Ribéry war Eintracht Frankfurt keine Option - ein anderer Bundesligist neben den Bayern sei für ihn nicht vorstellbar. 
Für den Ex-Bayern-Profi Franck Ribéry war Eintracht Frankfurt keine Option - ein anderer Bundesligist neben den Bayern sei für ihn nicht vorstellbar.  © imago images/Syndication/LaPresse/Jennifer Lorenzini/Montage
Anzeige

Der ehemalige Bayern-Profi Franck Ribéry hat bestätigt, dass es vor seinem Wechsel in die italienische Serie A zum AC Florenz Interesse von Eintracht Frankfurt gab. Für den Franzosen sei ein Bundesligist neben Bayern aber nie eine Option gewesen: "Ich wollte eine neue Erfahrung, ein neues Land."

Anzeige
Anzeige

Ex-Bayern-Profi Franck Ribéry hat bestätigt, dass es vor seinem Wechsel zum AC Florenz auch Interesse von einigen englischen Vereinen und Eintracht Frankfurt gegeben hat. "Davon habe ich gehört, ja. Sie wollten mir aber - glaube ich - nur einen Einjahresvertrag geben“, sagte der 36 Jahre alte Franzose unter Bezug auf das Angebot aus Frankfurt der Sport Bild.

Das sei für ihn nie infrage gekommen. "Ich kenne mich, meinen Körper, meine Lust zu spielen. Ich wollte zwei Jahre. Florenz hat mir diese Möglichkeit sofort gegeben.“ Zudem sei es für ihn nicht wirklich vorstellbar gewesen, für einen anderen Verein als den FC Bayern in der Bundesliga zu spielen "Ich wollte eine neue Erfahrung, ein neues Land, ein neues Leben“, sagte der 81-malige Nationalspieler.

Mehr vom SPORTBUZZER

Franck Ribéry: "Ich bin immer emotional. Und ich bin immer für Bayern"

"Zwei Dinge stehen fest: Ich bin immer emotional. Und ich bin immer für Bayern", erklärte Ribéry der Sport Bild. Er habe weiterhin engen Kontakt zu vielen seiner ehemaligen Team-Kollegen aus München - sogar Bayern-Präsident Uli Hoeneß habe sich schon bei ihm gemeldet und gefragt, wie es bisher in Italien laufe.

Der Wechsel des Mittelfeldstars nach Italien war am 21. August verkündet worden. In seinen zwölf Bayern-Jahren hatte er unter anderem 2013 das Triple gewonnen. Erst kürzlich war Ribéry in der Serie A zum besten Spieler des Monats September gewählt worden. Nach dem 7. Spieltag steht Florenz mit elf Punkten auf dem achten Platz der Tabelle.

Star des FC Bayern: Die Skandal-Akte Franck Ribéry

Franck Ribéry gilt als hochbegabter Fußballer - eckt mit seiner Art abseits des Platzes jedoch auch immer wieder an. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die brisantesten Momente seiner Karriere zusammengefasst. Zur Galerie
Franck Ribéry gilt als hochbegabter Fußballer - eckt mit seiner Art abseits des Platzes jedoch auch immer wieder an. Der SPORTBUZZER hat die brisantesten Momente seiner Karriere zusammengefasst. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt