08. Dezember 2017 / 17:33 Uhr

Ex-Cottbus-Angreifer Nils Petersen: "Wir Fußballer sind nicht so belesen"

Ex-Cottbus-Angreifer Nils Petersen: "Wir Fußballer sind nicht so belesen"

dpa
Nils Petersen (SC Freiburg)
Hält Fußballer für nicht besonders intellektuell: Der Freiburger Angreifer Nils Petersen. © Imago
Anzeige

Bundesliga: Der Freiburger Angreifer überrascht im Interview mit ehrlichen und klaren Worten.

Anzeige

Torjäger Nils Petersen vom SC Freibur, der zwischen 2009 und 2011 für den FC Energie Cottbus kickte, hält Fußballprofis für nicht sonderlich gebildet. „Die Fußballbranche ist oberflächlich, und wir Fußballer sind nicht so belesen“, sagte der 29-Jährige in einem Interview des Nachrichtenmagazins „Focus“. Er schäme sich manchmal für sein mageres Weltwissen. Die Zuschauer auf den Stadiontribünen der Universitätsstadt Freiburg hält Petersen für „intellektueller und schlauer“ als sich selbst.

Anzeige

Die FIFA 18-Werte der Brandenburger Fußballprofis

Tom Mickel (Hamburger SV, Tor): Gesamtbewertung: 65; Potenzial: 65. Vorherige Vereine: Greuther Fürth, Energie Cottbus, Lausitz Hoyerswerda. Zur Galerie
Tom Mickel (Hamburger SV, Tor): Gesamtbewertung: 65; Potenzial: 65. Vorherige Vereine: Greuther Fürth, Energie Cottbus, Lausitz Hoyerswerda. ©

„Salopp gesprochen, verblöde ich seit zehn Jahren, halte mich aber über Wasser, weil ich ganz gut kicken kann“, sagte der beste Joker der Bundesliga-Historie (20 Tore). Sobald man ihn erkenne, würden alle immer nur über Fußball mit ihm reden wollen, sagte Petersen. „Ich habe nichts gelernt, keine Ausbildung gemacht, die anderen Leute können wahrscheinlich viel mehr als ich.“

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!