22. September 2018 / 19:59 Uhr

Ex-Lübecker Abou Rashed schießt "Strandpiraten" in Flensburg zum Sieg

Ex-Lübecker Abou Rashed schießt "Strandpiraten" in Flensburg zum Sieg

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Abdullah Abou Rashed machte gegen Weiche II das Tor des Tages
Abdullah Abou Rashed machte gegen Weiche II das Tor des Tages © 54° / Garve
Anzeige

Der Spitzenreiter gewinnt gegen den SC Weiche Flensburg II mit 1:0 und schaut nun aufs Topspiel gegen den SV Todesfelde

Anzeige

Strand 08 entführt drei Punkte bei Weiche-Reserve

Das Tor des Tages für den Oberliga-Meister und aktuellen Spitzenreiter NTSV Strand 08 erzielte Abdullah Abou Rashed. Der Ex-Lübecker traf nach 26 Minuten nach starker Vorarbeit von Vize-Kapitän Marcello Meyer eiskalt ins linke Eck.

Anzeige

Wiedersehen mit alten VfB-Kollegen

„Wir haben uns top auf den Gegner eingestellt. Das war ein hart umkämpfter Sieg“, sagte Abou Rashed, der in Flensburg übernachtet und den Abend zuvor mit seinen Ex-VfB-Kollegen Gökay Isitan und Gary Noel verbracht hatte.

Mehr News von Strand 08

70 Minuten Defensivfußball

Die sonst so spielstarken Flensburger spielten überraschend sehr defensiv und igelten sich hinten ein. „Sie haben praktisch nur darauf gelauert, dass wir Fehler im Aufbau- oder Passspiel machen. Das heißt, sie haben 70 Minuten sehr destruktiv gespielt“, erklärte der Strander Teamchef Frank Salomon. Seine Elf war klar optisch überlegen. Während der gute Torwart Yilmaz Caglar die Gäste vor einem Rückstand (10., 19.) bewahrte, hätte Torjäger Marco Pajonk in der 72. Minute alles klar machen können. Doch der Kapitän scheiterte alleinstehend vor SC-Keeper Raphael Straub.



"Freuen uns auf Todesfelde"

„Die letzten zehn Minuten waren Schwerstarbeit, weil Flensburg jetzt alles nach vorne geworfen hat. Am Ende haben wir den Sieg dann verdient dank eines kämpferischen Topleistung über die Zeit gebracht“, freute sich Salomon.  Abou Rashed lobte „die gute geschlossene Mannschaftsleistung. Jetzt freuen wir uns auf das Topspiel gegen den SV Todesfelde“, meinte er.


NTSV Strand 08: Caglar – Fischer, Lindenberg, Steinwarth, Owusu – Baloki, Hansen (75. Gerlach) – Abou Rashed, Meyer, Meier (62. Holst) – Pajonk (83. Gödeke).

Alle 16 Mannschaften haben für die neue Oberliga-Saison 2018/2019 gemeldet. Mit Eutin 08, NTSV Strand 08, SV Eichede, dem SV Todesfelde und dem VfB Lübeck II sind gleich fünf Mannschaften aus der LN-Region mit dabei. Der Sportbuzzer stellt jedes einzelne Team kurz vor.

Eutin 08 ist nach nur einer Saison in der Regionalliga Nord am Ende doch relativ sang- und klanglos wieder in die Oberliga abgestiegen. Am Ende standen für die Rosenstädter nur 24 Zähler auf dem Konto und mit 80 Gegentoren stellte man die mit Abstand schwächste Abwehrreihe.  Zur Galerie
Eutin 08 ist nach nur einer Saison in der Regionalliga Nord am Ende doch relativ sang- und klanglos wieder in die Oberliga abgestiegen. Am Ende standen für die "Rosenstädter" nur 24 Zähler auf dem Konto und mit 80 Gegentoren stellte man die mit Abstand schwächste Abwehrreihe.  ©

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!