13. August 2020 / 13:41 Uhr

Ex-Nationalspieler Bellarabi verlängert bei Bayer Leverkusen: "Ein Unterschiedsspieler"

Ex-Nationalspieler Bellarabi verlängert bei Bayer Leverkusen: "Ein Unterschiedsspieler"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Karim Bellarabi hat seinen Vertrag bei Bayer Leverkusen vorzeitig bis 2023 verlängert.
Karim Bellarabi hat seinen Vertrag bei Bayer Leverkusen vorzeitig bis 2023 verlängert. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Der ehemalige DFB-Profi Karim Bellarabi hat seinen Vertrag bei Bayer 04 Leverkusen langfristig verlängert. Der 30-Jährige spielt bereits seit neun Jahren für die Werkself.

Bereits seit neun Jahren spielt Karim Bellarabi bei Bayer 04 Leverkusen. Nun hat der Ex-Nationalspieler seinen Vertrag mit der Werkself erneut langfristig verlängert. Die noch bis 2021 gültige Vereinbarung wurde um zwei weitere Jahre ausgedehnt. Der 30-Jährige steht nun bis zum 30. Juni 2023 in Leverkusen unter Vertrag.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

"Karim ist seit 2011 bei uns, er hat sich hier in Leverkusen zu einem herausragenden Bundesliga-Profi auf seiner Position entwickelt", lobte Bayers Sport-Geschäftsführer Rudi Völler den Routinier. "Wenn er seinen Highspeed-Fußball auf den Platz bringt, ist er ein Unterschiedsspieler."

Der gebürtige Berliner absolvierte bisher 229 Spiele für die Leverkusener, in denen er 50 Tore schoss und 59 Tore vorbereitete. Der Ex-Braunschweiger reifte bei Bayer sogar zum Nationalspieler, absolvierte für das DFB-Team elf Spiele. Sein einziges Länderspiel-Tor schoss er im Juni 2015 bei einem 7:0 gegen Gibraltar.

50 ehemalige Spieler von Bayer Leverkusen - und was aus ihnen wurde

Dimitar Berbatow, Bernd Schneider, Michael Ballack: Sie alle haben jahrlang ihre Schuhe für Bayer 04 geschnürt. Doch was wurde aus diesen und weiteren ehemaligen Spielern der Werkself? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis von Bayer Leverkusen - und was sie heute machen. Zur Galerie
Dimitar Berbatow, Bernd Schneider, Michael Ballack: Sie alle haben jahrlang ihre Schuhe für Bayer 04 geschnürt. Doch was wurde aus diesen und weiteren ehemaligen Spielern der Werkself? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis von Bayer Leverkusen - und was sie heute machen. ©

Bellarabi stellte heraus, dass er sich in Leverkusen sehr wohl fühle. "Dass ich diese sportliche Entwicklung durchlaufen konnte, hängt auch mit dem Vertrauen zusammen, das ich hier im Verein immer bekommen habe – besonders zu Beginn, als ich als noch nicht etablierter Spieler mit Verletzungen zu kämpfen hatte", sagte er. "Ich möchte auch künftig dazu beitragen, dass wir alle zusammen unsere sportlichen Ziele erreichen."