28. März 2021 / 11:34 Uhr

Ex-Schalke-Profi Jean-Clair Todibo übt bittere Selbstkritik: "Mangel an Demut, Ernsthaftigkeit und Professionalität"

Ex-Schalke-Profi Jean-Clair Todibo übt bittere Selbstkritik: "Mangel an Demut, Ernsthaftigkeit und Professionalität"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jean-Clair Todibo enttäuschte auf Schalke.
Jean-Clair Todibo enttäuschte auf Schalke. © IMAGO/Kirchner-Media
Anzeige

Jean-Clair Todibo geht hart mit sich ins Gericht. Der 21 Jahre alte Verteidiger bezeichnete seine Zeit bei Schalke 04 als "großen Fehler" - vor allem wegen sich selbst.

Anzeige

Der frühere Schalke-Profi Jean-Clair Todibo hat sich mit Blick auf seine Zeit bei den Knappen extrem selbstkritisch geäußert. "Auf Schalke war ich es, der die Fehler gemacht hat. Ein Mangel an Demut, Ernsthaftigkeit und Professionalität machte meine Leihe zu einem persönlichen Misserfolg", sagte der 21-Jährige gegenüber L'Equipe. Der Innenverteidiger war von Januar bis Sommer 2020 vom FC Barcelona zu S04 verliehen, kam aber nur zehn Mal zum Einsatz.

Anzeige

Die Leihe bezeichnete Todibo folglich als "großen Fehler meiner Jugend". Der hochtalentierte Abwehrspieler suchte wegen seiner enttäuschenden Form sogar das Gespräch mit dem mittlerweile geschassten Schalker Kaderplaner Michael Reschke. "Ich entschuldigte mich bei Reschke, der daraufhin verrückt wurde. Er sagte zu mir: 'Wie kannst du dich bei deinem Potenzial nur so verhalten? Wenn du die Mentalität von Kimmich hättest, würdest du für Barcelona spielen!' Das hat mir einen ordentlichen Klaps auf den Hinterkopf gegeben."

Inzwischen spielt Todibo nach einer weiteren erfolglosen Leihe beim portugiesischen Spitzenverein Benfica Lissabon seit Februar ebenfalls auf Leihbasis bei OGC Nizza. Dort ist er überwiegend gesetzt. Auf Schalke habe er seine "Lektion gelernt", so Todibo weiter, die Zeit in der Bundesliga habe ihm "viele Türen geschlossen". Nizza hat für den 21-Jährigen eine Kaufoption in Höhe von 10 Millionen Euro.